17.000 oder 1,3 Millionen

ZDF macht Faktencheck zu Teilnehmerzahlen bei Corona-Demo in Berlin

17.000 oder 1,3 Millionen? Über die Teilnehmerzahl bei der Demo gegen Corona-Maßnahmen in Berlin am Samstag wurde heftig debattiert. Das ZDF wollte es nun genauer wissen.

Waren es nun 17.000 oder 1,3 Millionen? – Zwischen diesen Zahlen liegt ein gewaltiger Unterschied, dafür muss man kein Mathe-Profi sein. Und dennoch wurden nach der Großdemo von Gegnern der Corona-Demonstration am Samstag in Berlin beide Zahlen im Bezug auf die Teilnehmer der Proteste genannt. Während die Polizei von besagten 17.000 und später von 20.000 Menschen sprach, wurden besonders in den sozialen Medien deutlich höhere Zahlen jenseits der Millionengrenze ins Spiel gebracht.

Ein Faktenchecker-Team von ZDFheute nahm deswegen nun die unterschiedlichen Angaben unter die Lupe. Eine vergleichende Analyse von Luftaufnahmen der Berliner Demo vom Wochenende und früheren Großveranstaltungen wie der Love Parade zeigte: Eine Zahl von einer Million ist nicht belegbar. Dies bestätigte nach einer erneuten ZDF-Anfrage auch die Berliner Polizei. Außerdem erklärten die Beamten, dass Luftaufnahmen die Basis für die Schätzung der Teilnehmerzahlen bilden: "Die Aufnahmen entstehen durch einen Hubschrauber der Polizei und werden direkt an den Führungsstab des jeweiligen Einsatzes übermittelt. Grundgedanke ist dabei, wie viele Personen maximal auf einem bestimmten Raum physisch möglich sind."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Über die stark abweichenden Zahlen, die in Umlauf gebracht wurden, könne man bei der Berliner Polizei nur Vermutungen anstellen. So viel ist aber klar: Verschwörungstheoretiker teilten in großem Stil über die sozialen Medien Beiträge, in denen von mehr als einer Million Teilnehmer die Rede war. Solche Posts erreichten auch internationale Aufmerksamkeit. Auch der AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Protschka reihte sich ein, als er via Twitter "den 1,3 Millionen friedlichen Demonstranten, die gestern in Berlin für Freiheit demonstriert haben" seinen Dank aussprach.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren