"The Muppets – Haunted Mansion"

Halloween-Special der Muppets – fürchterlich, aber nicht zum Fürchten

von Andreas Fischer

Der furchtlose Gonzo will die Nacht in einem Spukhaus verbringen. Das ist ziemlich gruselig – aber aus den falschen Gründen.

Ein bisschen Anarchie, clevere Gags und die Lust am ganz normalen Wahnsinn des Showbusiness: Wenn die Muppets antreten, dann ist kreativer Wahnsinn das Programm. Kermit, Fozzy, Beaker, Gonzo – die von Jim Henson geschaffenen Puppen sind seit Jahrzehnten beliebt. Sie gingen immer wieder mit der Zeit, ohne sich der Zeit anzubiedern. Nun bekommen die Muppets beim Streaminganbieter Disney+ ein Grusel-Special zu Halloween: "Muppets – Haunted Mansion" ist ab 8. Oktober abrufbar – und ziemlich gruselig.

Normalerweise ist es eher unvorhersehbar, was die Puppen vorhaben: Gonzo macht allerdings kein Geheimnis draus. Er will mit seinem Kumpel Pepe, einer liebestollen Garnele, eine Nacht im gruseligsten Geisterhaus der Muppets-Welt verbringen. Einerseits, um seinem Zauberer-Idol McGuffin die Ehre zu erweisen, andererseits, um sich selbst zu beweisen.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Um zu zeigen, dass er seinen Namen "der große Gonzo" wirklich verdient, lässt er sogar die jährliche Halloween-Party seiner Muppets-Freunde sausen. Kermit der Frosch verstehst's, gibt ihm aber noch "Du musst nicht groß sein, um großartig zu sein" auf den Weg. Der führt Gonzo und Pepe bei Disney+ zu einem Spukhaus, das man aus den Vergnügungsparks des Unterhaltungskonzerns kennt.

Dort werden die beiden vom Geistermeister Will Arnet mit einem "Guten Tag närrische Muppets" begrüßt. Sie sollen sich ihren größten Ängsten stellen, sonst kämen sie nie wieder raus. Das Problem ist nur: Gonzo, der furchtlose Stunt- und Pannenvogel, hat vor nichts und niemandem Angst. Das kann man ihm in dem knapp einstündigen Film nicht einmal verdenken. Doch natürlich schleppt Gonzo einen Rucksack unterdrückter Gefühle mit sich herum, denen er sich stellen muss. Nicht zuletzt hängt davon das Leben von Pepe ab, der sich zu einer mörderischen Hochzeit hat überreden lassen.

"Haunted Mansion" ist die Geisterbahn-Attraktion in den Disney-Themenwelten und nur bedingt schaurig: Das zahlende Publikum soll mit harmloser Unterhaltung bei Laune gehalten werden. Ein Konzept, das auf das Halloween-Special der Muppets übertragen wurde: Disney+ nutzt es als Marketing-Vehikel für die Vergnügungsparks des Konzerns. Klar, dass es keine Ecke und Kanten gibt, nichts Überraschendes.

Die Cameo-Auftritte von Stars und Sternchen, die Gags, die Musical-Nummern: Alles ist brav und anständig. Vom hintergründigen Humor, den feinsinnigen und bissigen Seitenhieben auf menschliche Marotten ist bei den Muppets nicht viel übriggeblieben. Halloween mit Gonzo und Co. ist weniger zum Fürchten, als eher fürchterlich. Dann doch lieber die Original-Show aus den 1970er-Jahren ansehen, die Disney+ ebenfalls im Programm hat.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren