Neue Folgen bei Kabel eins

"Ab ins Kloster!" – Zehn Nonnen bringen Problemkids in die Spur

von Jan Treber

Disziplin statt Social Media heißt es für Jugendliche, die bislang eher durch Laster und Party aufgefallen sind. Kabel eins sendet neue Folgen des TV-Experiments.

kabel eins
Ab ins Kloster! Rosenkranz statt Randale
Doku-Soap • 07.10.2021 • 20:15 Uhr

Schwer erziehbare Kinder und Jugendliche standen in den letzten Jahren immer wieder im Zentrum von TV-Sendungen. Während im RTL-Format "Die Super Nanny" die Pädagogin Katharina Saalfrank zwischen 2004 und 2011 betroffene Familien besuchte, wählte SAT.1 mit "Die strengsten Eltern der Welt" einen radikaleren Ansatz. Die vermeintlichen Problemkids wurden einmal um die Welt geschickt, um in fernen Ländern und Kulturen Disziplin und Anstand zu lernen. Aus ihrer Komfortzone müssen auch die Jugendlichen der Kabel-Eins-Sendung "Ab ins Kloster! Rosenkranz statt Randale" kommen. Wie der Titel schon verrät, tauschen sie ihren Alltag ein und ziehen dafür ins Kloster.

In der mittlerweile dritten Staffel der Sendereihe müssen sich Teenager, die bisher eher negativ aufgefallen sind, von den Lastern ihres Partylebens verabschieden, "um sich auf die wesentlichen Dinge im Leben zu besinnen", wie es von Kabel Eins heißt. In der ersten der neuen Episoden stehen der extravagante Johnny, die Punkerin Sarah und Elli, die mit Aggressionsproblemen zu kämpfen hat, im Mittelpunkt. An der Seite von zehn Nonnen verbringen sie einige Tage im Kloster St. Marienthal. Dort erwarten die drei strenge Regeln, ein Schweigegelübde und harte Arbeit.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Dass der Gang ins Kloster für sogenannte Problemkids durchaus eine Wirkung entfalten kann, zeigten bereits die vorherigen Staffeln. Die Macher der Doku-Reihe versicherten in Staffel eins, dass einige der Teenager durch ihre Erfahrung in einem Kloster ihre "Einstellung zu sich und ihrem Leben verändert" hätten. Mit den Schwestern einer christlichen Ordensgemeinschaft stünden einige der Teilnehmer noch in Kontakt und würden sie als "soziale Ratgeber sehen".

Das Format selbst erzielte bisher durchaus ordentlichen Zuspruch. Um die fünf Prozent Marktanteil bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer erreichte die Sendung in der ersten Staffel. Ähnliche Quoten verbuchte auch die zweite.

In Staffel eins ebnete die Kabel-Eins-Dokusoap zwei Kandidatinnen sogar den Weg für eine Karriere im Reality-TV: Emmy Russ und Alessia Herren, die Tochter des verstorbenen Schlagersängers Willi Herren, nahmen im Anschluss gemeinsam an "Promi Big Brother" teil. Außerdem kennt man Russ aus einschlägigen Formaten wie "Promis unter Palmen" (2021) und "Beauty & The Nerd" (2020).

Ab ins Kloster! Rosenkranz statt Randale – Do. 07.10. – kabel eins: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren