06.10.2021 Heftige Reaktionen auf erste Folge

"Sommerhaus"-Kandidat Mike: Bei Instagram hat er die Kommentare ausgestellt

Michelle und Mike heirateten nach wenigen Monaten Beziehung.
BILDERGALERIE
Michelle und Mike heirateten nach wenigen Monaten Beziehung.  Fotoquelle: RTL

"Sommerhaus" der Harmonie? Von wegen! Schon in der ersten Folge gab es richtig Stress. Das lag vor allem an Mike Cees-Monballijn. Der Reality-TV-"Star" machte sich bei den Zuschauern reichlich unbeliebt.

Mike erfuhr kurz nach seinem Einzug, dass seine Frau Michelle Monballijn vor vielen, vielen Jahren mal mit Moderator und "Sommerhaus"-Mitbewohner Mola Adebisi zusammen war. Dass das ewig her ist, nicht lange ging, und Mike selbst zu diesem Zeitpunkt noch ein Teenager war? Egal! Mike war geschockt, Mike war sauer, Mike war in seinem Stolz verletzt. Und das ließ er vor allem an seiner Frau aus.

Mit viel passiver Agressivität machte er ihr zum Vorwurf, dass sie in ihren gut 40 Jahren vor ihm schon ein Leben geführt hatte. Dass sie Mola, mit dem sie deutlich länger befreundet als liiert war, nicht sofort auf die Abschussliste setzen wollte, akzeptierte er nicht. Die ganze Affäre beschäftigte ihn so sehr, dass er im ersten Spiel der "Sommerhaus"-Staffel körperlich völlig von der Rolle war und seine Frau die ganze Arbeit machen ließ. Die machte ihre Sache allerdings so gut, dass das Paar gewann und somit bei der ersten Nominierung geschützt ist

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Insgesamt wirkte sein Verhalten schwer wie die berühmte toxische Männlichkeit. Michelle schien jedenfalls ob des Verhaltens ihres Mannes völlig verunsichert. Und bei den Zuschauern eroberte Mike in Windeseile die Position des unbeliebtesten "Sommerhaus"-Bewohners. "In welchem Jahrhundert lebt dieser Typ? Der steht bei mir jetzt schon auf der Abschussrampe", so ein Twitter-Kommentar. "Mike hat drei Semester an der Andrej-Mangold-Fernhochschule für Fernsehsympathien studiert", schrieb ein anderer in Bezug auf die vergangene Staffel, die für den Ex-"Bachelor" in einem großen Imageschaden endete. "Ist Mike eine Parodie auf maximal toxische Männlichkeit oder meint der das wirklich ernst?", fragte sich ein weiterer Twitter-User.

Mike Cees-Monballijn bekommt Morddrohungen

Mike und seine Frau Michelle stellten vorsichtshalber die Kommentar-Funktion in ihren Instagram-Profilen aus. "Wir haben auf jeden Fall viel daraus gelernt und möchten euch bitten es sind extrem Situationen und jeder reagiert anders also lasst uns nun schauen wir wir uns da so durch kämpfen müssen", schrieb Mike in einem Post zum "Sommerhaus". Seine Frau veröffentlichte ein ähnliches Statement.

Mit einem Beitrag versuchte RTL, dem Sturm auf Social Media die Wucht zu nehmen. Eine geschockte Michelle berichtete davon, dass Mike Morddrohungen erhalten habe (bei TVNOW war die erste Folge schon länger zu sehen). Ein Paartherapeut erklärte Mikes Verhalten mit Verlustängsten. "Er hat einen großen Drang, seine Partnerin zu beschützen, und das ist ja auch sehr liebenswürdig", so der Experte. "Mir scheint aber, dass ihm das Maß dabei manchmal etwas abhanden kommt." Mike sieht das mittlerweile ähnlich. "Natürlich war meine Reaktion übertrieben", so Mike. "Ich war einfach mit der Gesamtsituation überfordert."

Und was sagt seine Frau zu den Reaktionen auf die erste "Sommerhaus"-Folge? "Ich finde es unfair, wenn man ihm unterstellt, dass er ein Täter ist, der mich nur unterdrückt, und ich ein Opfer bin. Das bin ich nicht", sagte Michelle Monballijn in dem Video. Dieser Beitrag allein wird aber nicht reichen, um die Wut der Zuschauer zu verkleinern. Es bleibt abzuwarten, ob sich Mikes Verhalten in den kommenden Folgen ändert. Die zweite Folge dürfte schon mal nicht dazu beitragen, die Wogen zu glätten. Für die sechste Staffel hatte RTL eigentlich mehr Humor und Herzlichkeit und weniger Eskalation versprochen ...


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren