TV-Gala

Barbara Schöneberger moderiert Deutschen Fernsehpreis bei RTL

08.09.2021, 11.02 Uhr
Barbara Schöneberger moderiert den Deutschen Fernsehpreis.
Barbara Schöneberger moderiert den Deutschen Fernsehpreis.  Fotoquelle: TVNOW / Stephan Pick

Im vergangenen Jahr musste die Gala ausfallen, zuvor fand sie jahrelang nicht im Fernsegen statt. Nun feiert der Deutsche Fernsehpreis sein Comeback bei RTL. Barbara Schöneberger moderiert die Preisverleihung, die am Kölner Tanzbrunnen als Open-Air-Event stattfindet.

Verliehen werden die Preise am Donnerstag, den 16. September. RTL strahlt die Preisverleihung am selben Abend zeitversetzt um 20.15 Uhr aus.  In 30 Kategorien, ausgewählt von einer unabhängigen Fachjury unter dem Vorsitz von Wolf Bauer, werden die besten Programme und prägendsten TV-Persönlichkeiten des zurückliegenden Fernsehjahres ausgezeichnet. 

Der Deutsche Fernsehpreis wurde erstmals im Oktober 1999 verliehen. Nachdem 2014 von den Gesellschaftern ARD, ZDF, RTL und SAT.1 beschlossen wurde, dass es keinen Deutschen Fernsehpreis mehr geben werde, einigte man sich 2015, die Verleihung in Zukunft als Neujahrstreffen der Fernsehbranche durchzuführen und auf eine Übertragung im Fernsehen zu verzichten. 2020 gab es dann die Trendwende und die Gala sollte ihr TV-Comeback feiern. Wegen der Corona-Pandemie kommt es nun ein Jahr später dazu.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Die Vorstellung, dass ich durch den Abend führen darf – mit den Besten der Besten aus dieser wunderbaren Branche und dann auch noch in unterschiedlichen Kleidern, freut mich unendlich", sagt Barbara Schöneberger. "Nachdem der Deutsche Fernsehpreis in den letzten Jahren eher unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, sind wir nun endlich wieder da, wo wir hingehören, nämlich im großen deutschen Fernsehen. Ich liebe es einfach, wenn Menschen kommen, um anderen dafür zu gratulieren, dass sie etwas besonders gut gemacht haben. Und das wird glücklicherweise auch in diesem Jahr wieder so sein – auch wenn wir jetzt alle wieder aufrecht sitzen und den Bauch einziehen müssen."

Über die Nominierungen und Auszeichnungen des Deutschen Fernsehpreises 2021 entscheidet eine unabhängige Fachjury, der Fernsehschaffende aus den unterschiedlichsten Bereichen angehören. Neben dem Vorsitzenden Wolf Bauer (Produzent) und seiner Stellvertreterin Iris Bettray (Produzentin und Geschäftsführerin der sagamedia Film- und Fernsehproduktion) sind dies: die Regisseurin Viviane Andereggen, der Autor und Moderator Micky Beisenherz, der Journalist und Moderator Daniel Bröckerhoff, die Produzentin Nanni Erben (Geschäftsführerin MadeFor Film), die Schauspielerin und Produzentin Dr. Maria Furtwängler, der stellvertretende WDR-Chefredakteur Dr. Udo Grätz, Beate Höbermann (Abteilungsleiterin Zentrale Aufgaben, Hauptabteilung Programmplanung, ZDF), Malte Kruber (Head of Producers, RTL), der Autor Alexander Lindh, DWDL-Chefredakteur und Geschäftsführer Thomas Lückerath, Stephanie McClain (Executive Producer Entertainment, SAT.1) sowie die Moderatorin und Autorin Shary Reeves. Der Beobachtungszeitraum für die diesjährige Preisfindung reicht vom 1. Mai 2020 bis zum 30. Juni 2021. Mehr über die Nominierten erfahren Sie hier.

Der Deutsche Fernsehpreis feierte 1999 seine Premiere und wird in diesem Jahr von RTL, ZDF, SAT.1, ARD und der Deutschen Telekom zur Würdigung hervorragender Leistungen für das Fernsehen verliehen.

Ein erster Preisträger steht schon fest: Hape Kerkeling bekommt den Ehrenpreis der Stifter. Mit der Auszeichnung würdigen die Stifter (RTL, ZDF, SAT.1, ARD und Deutsche Telekom) einen herausragenden Entertainer, der als Komiker und Parodist, als Mann der vielen Gesichter, Moderator und Autor dem Fernsehen seit Jahrzehnten immer wieder neue Impulse gibt und das Publikum durch seine enorme künstlerische Bandbreite und seine Persönlichkeit bis heute begeistert.


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren