Komikerin

Tahnee bekommt eigene ARD-Show: "Limbus"

Bereits 2022 soll Tahnee ihre eigene Sendung in der ARD moderieren.
Bereits 2022 soll Tahnee ihre eigene Sendung in der ARD moderieren.  Fotoquelle: 2020 Tristar Media/Getty Images

Derzeit muss sich Tahnee in der Amazon-Show "LOL: Last One Laughing" das Lachen verkneifen. Dabei hätte sie allen Grund dazu, denn 2022 bekommt sie eine eigene Show im Ersten.

Seit 2016 ist sie mit ihrem eigenen Soloprogramm unterwegs, für "Nightwash" stand sie zwei Jahre lang als Moderatorin auf der Bühne, im "Switch"-Nachfolger "Binge Reloaded" (Amazon Prime) parodierte sie im vergangenen Jahr Ruth Moschner und Helene Fischer und seit kurzem bringt sie bei Michael "Bully" Herbigs Amazon-Serie "LOL: Last One Laughing" ganz Deutschland zum Lachen. Kein Wunder also, dass man auch beim SWR nicht genug von Tahnee bekommen kann. Wie der Sender am Mittwoch bekannt gab, soll die Zusammenarbeit mit der Comedienne auch 2022 fortgeführt werden. Und wie!

"Tahnee.7" lautete der Titel des satirischen Wochenrückblicks, mit dem Tahnee im Frühjahr zum ersten Mal in einer eigenen Show den öffentlich-rechtlichen Rundfunk aufmischte. Nun plant der SWR eine eigene Personality-Show unter dem vorläufigen Titel "Limbus", in der die 29-Jährige "alle Facetten ihres Könnens zeigen" soll. Das Format soll im Ersten und der ARD Mediathek zu sehen sein.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Tahnee, die 1992 im nordrhein-westfälischen Heinsberg geboren wurde und 2011 beim "RTL Comedy Grand Prix" zum ersten Mal vor der Kamera stand, ist maßgeblich an der Entwicklung ihrer neuen Sendung beteiligt. "Wir wollen etwas Neues schaffen und eine eigene Show-Welt kreieren, die den Zuschauenden und unseren Gästen einfach Spaß macht und sie 45 Minuten bestens unterhält", so die Komikerin in einer Pressemeldung des SWR. Auf Facebook feierte sie die Nachricht augenzwinkernd: "Ich bekomme eine eigene Sendung in der ARD – und das mit 29! Call me the new Philipp Amthor. Das ist absolut überwältigend, und ich freue mich sehr auf diesen neuen Abschnitt!" Ein genauer Sendetermin ist bislang noch nicht bekannt.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren