Natürlich mit Horst Lichter

"Bares für Rares – Sammlerstücke": ZDF-Show bekommt weiteren Ableger

Der Erfolg von "Bares für Rares" reißt nicht ab. Nun bekommt das Format einen weiteren Ableger, in dem sich alles um Sammlerstücke dreht.

Jede Woche gehen in Horst Lichters Trödelshow "Bares für Rares" Dutzende mal mehr, mal weniger wertvolle Raritäten über den Händlertisch. Aber wer kauft eigentlich all die Antiquitäten, den Nippes und die Erinnerungsstücke? Es sind Menschen wie "Deutschlands Super-Sammler", um die sich nun alles in Lichters neuer Show "Bares für Rares – Sammlerstücke" dreht. Ab 14. November, 14.55 Uhr, zeigt das ZDF das neue Format. Geplant sind zunächst vier Ausgaben, die immer am Sonntagnachmittag zu sehen sind, eingebettet in einen Themennachmittag rund um Kunst, Krempel und Horst Lichter.

Los geht der "Bares für Rares"-Nachmittag am 14. November bereits um 12.15 Uhr. In der etablierten Reihe "Bares für Rares – Lieblingsstücke" präsentieren Lichter sowie seine Experten und Händler ihre Favoriten aus den vergangenen Sendungen. Zu sehen gibt es Skurriles und Wertvolles – vom antiken Rollsiegel bis hin zum Sperrmüllfund.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Um 14.10 Uhr geht "Bares für Rares – Händlerstücke" der Frage nach, was eigentlich mit den Antiquitäten passiert, nachdem sie in Lichters Trödelshow den Besitzer gewechselt haben. "Wie wird ein Stück aufgearbeitet, wie viel Aufwand steckt dahinter, und wie hoch sind die Kosten? Und wie gestaltet sich anschließend der Preis neu?", fragt das ZDF in der Ankündigung zur Sendung. Gezeigt wird etwa, wie sich ein Paar alte Ski in einen ausgefallenen Tisch verwandeln.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren