23.11.2021 Filmkritik zu "Masken"

"Tatort" aus Dortmund: Aus dem Leben gerissen

Die Dortmunder Ermittler bekommen es mit dem Tod eines Kollegen zu tun.
Die Dortmunder Ermittler bekommen es mit dem Tod eines Kollegen zu tun.  Fotoquelle: WDR/Zeitsprung pictures/Thomas Kost

Nicolas Schlüter ist 28 Jahre alt und ein engagierter Polizeihauptmeister. Der junge Mann steht kurz vor der Beföderung, und ihm stehen karrieretechnisch alle Türen offen. Privat läuft es auch: Seine Frau erwartet ein Kind. Umso mehr schockt sein plötzlicher Tod das persönliche Umfeld und die Kollegen. Ein Auto hat ihn beim morgendlichen Joggen erfasst und getötet.

War es ein Unfall? Ein Mordmotiv scheint es nicht zu geben. Die Dortmunder Ermittler Peter Faber, Martina Bönisch, Rosa Herzog und Jan Pawlak stehen vor einem Rätsel. Liegt die Lösung des Falls in Nicolas‘ Polizeiwache in Dortmund-Hörde? Bönisch trifft hier auf eine alte Freundin. Katrin Steinmann und sie waren gemeinsam auf der Polizeischule. Kann sie helfen? 

  • "Tatort: Masken", Sonntag, 28. November, 20.15 Uhr, ARD


Quelle: ff
Das könnte Sie auch interessieren