Anne Parillaud

Lesermeinung
Geboren
06.05.1960 in Paris, Frankreich
Alter
61 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Eigentlich wollte Anne Parillaud als Jugendliche Anwältin werden. Doch im Alter von 17 Jahren übernahm sie die kleine Rolle des "Mädchens mit dem Kätzchen" in Christian Laras Drama "Un amour de sable" (1977) und macht ihre ersten Erfahrungen im Filmgeschäft. Während ihrer Sommerferien spielte Parillaud in der Liebeskomödie "Das Strandhotel" (1978) von Michel Lang mit und entdeckt ihre Begeisterung für den Film. Fortan eilte ihr der Ruf als eher freizügige und promiskuitive (Jung-)Schauspielerin voraus, der sich sowohl auf ihre Darbietung bei Michel Lang als auch auf ihre Rolle der Chloé in dem Thriller "Die geheimnisvolle Sekte" (1978) an der Seite von Catherine Deneuve gründete. Ihre erste Hauptrolle spielte Parillaud in dem Jugenddrama "Girls - Die Kleinen Aufreißerinnen" (1980), in dem sie Catherine Flavin verkörpert, eine junge Frau, die gerade die Highschool abgeschlossen hat und mit ihren Freundinnen die Nächte in Diskotheken und Bars verbringt.

Der Regisseur und Schauspieler Alain Delon wurde 1981 auf Parillaud aufmerksam und besetzte sie für die weibliche Hauptrolle Charlotte in seinem Regie-Debüt "Rette deine Haut, Killer" (1981), in dem er selbst die männliche Hauptrolle übernahm. In der Romanverfilmung "Der Kämpfer" (1982) standen Parillaud und Delon, die zeitweise Tisch und Bett miteinander teilten, ein zweites Mal gemeinsam vor der Kamera. Parillaud spielt hier Nathalie, die neue Mätresse von Jacques Darnay, einem Dieb.

Anne Parillaud kann ihr frühes Image der freizügigen Frau schließlich mit der Hauptrolle von Luc Bessons Erfolgsthriller "Nikita" ablegen. Hier mimt sie die eiskalte, Titel gebende Killerin, die Mordaufträge der Regierung ausführt, bis sie sich verliebt. Bei den Vorbereitungen auf ihre Rolle setzte sich Parillaud intensiv mit dem Charakter auseinander: Sie nahm drei Monate lang Judo-Unterricht, schlief in der Pariser Metro und lernte, mit Feuerwaffen umzugehen. Über ihren Charakter Nikita bemerkte Parillaud, dass die Figur zeitweise in sie eingepflanzt gewesen wäre wie ein Dämon. Durch ihre außergewöhnliche schauspielerische Leistung der Nikita gelang Parillaud der internationale Durchbruch: Sie wurde 1991 als beste Darstellerin mit dem César ausgezeichnet und erhielt in Italien den David di Donatello Award als beste ausländische Schauspielerin.

Ihr Debüt im US-amerikanischen Kino folgte zwei Jahre später als Titelheldin in John Landis' "Bloody Mary - Eine Frau mit Biss" (1992), doch der Vampir-Film floppte. In "Der Mann in der eisernen Maske“ (1998) spielte Parillaud Königin Anne, die ihren zweitgeborenen Zwillingssohn in einer Bauernfamilie unterbringt, um die französische Thronfolge zu vereinfachen, jedoch nicht ahnend, dass ihr Sohn Ludwig XIV. - gespielt von - nach Thronbesteigung seinen Bruder suchen und mit einer eisernen Maske einkerkern lässt. Parillaud hat eine Tochter mit dem Regisseur Luc Besson und ist seit dem 11. Mai 2005 mit dem französischen Komponisten Jean Michel Jarre verheiratet.

Weitere Filme mit Anne Parillaud: "Patricia - Einmal Himmel und zurück" (1981), "L'intoxe" (1983), "Vincente" (1985), "À nous les beaux dimanches" (1986), "Nessuno torna in dietro" (Serie 1987), "Juillet en septembre" (1988), "Wie spät ist es?" (1989), "Flucht aus dem Eis" (1992), "Zwischen Liebe und Hass" (1994), "Frankie Starlight" (1995), "Passage à l'acte" (1996), "Dead Girl", "Phantome des Todes" (beide 1997), "Une pour toutes" (1999), "Gangsters", "Sex is Comedy" (beide 2002), "Deadlines", "Gelobtes Land" (beide 2004), "Tout pour plaire" (2005), "Die Nervensägen", "Die letzte Mätresse" (beide 2007), "La marquise des ombres", "Dans ton sommeil", "L'imbroglio nel lenzuolo" (alle 2010), "La fille de l'autre", "Chez Maupassant" (beide 2011).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Olivia Coleman
Olivia Colman
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung