Feste Größe in Horror-Streifen wie "Resident Evil": Schauspielerin Milla Jovovich.
Fotoquelle: PAN Photo Agency / Shutterstock.com

Milla Jovovich

Lesermeinung
Geboren
17.12.1975 in Kiew, Sowjetunion, heute: Ukraine
Alter
45 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Milla Jovovich kam hinter dem eisernen Vorhang zur Welt. Doch schon in ihrer Kindheit war es ihr vergönnt, mit ihrem Vater Reisen durch ganz Europa anzutreten. Der wurde schließlich Arzt, wanderte in die USA aus und nahm Milla nebst Mutter Galina Loginova (eine russische Schauspielerin) mit. Für Milla Jovovich war die Kindheit in Los Angeles kein Zuckerschlecken. Seinerzeit war der Kalte Krieg noch im vollen Gange, und die kleine Milla bekam antisowjetische Ressentiments mehr als deutlich zu spüren. Trotz einer gewissen gesellschaftlichen Isolation stellte Galina Loginova ihre Tochter früh einer Model Agentur vor, Milla war damals gerade elf Jahre alt.

Denen immerhin gefiel der exotische Touch von Milla Jovovich, und bis heute ist sie eines der jüngsten Models, die jemals das Titelblatt eines größeren Modemagazins zierten. Nach einigen Jahren als Model bekam sie schon 1988 eine Hauptrolle in dem TV-Disney-Film "Das Geheimnis der unsichtbaren Stadt". Es folgte eine Nebenrolle in Zalman Kings Erotikfilm "Two Moon Junction" (1988) mit Sherilyn Fenn. International bekannt wurde Milla Jovovich 1991 mit ihrer Rolle in "Rückkehr zur blauen Lagune" (1991), im Jahr darauf war sie die minderjährige Freundin von Christian Slater in der mittelmäßigen Krimikomödie "Kuffs - Ein Kerl zum Schießen". Sie war auch eine der minderjährigen Frauen von Filmlegende Charlie Chaplin (gespielt von Robert Downey jr.) in Richard Attenboroughs groß angelegter Filmbiographie "Chaplin" (1992).

"Dazed and Confused - Sommer der Ausgeflippten" (1993) von Richard Linklater war ein Film über Jugendliche an ihrem letzten Schultag, eine Art "American Graffiti", aber weit weniger stilsicher und atmosphärisch dicht. Dann dauerte es vier Jahre, bis Milla Jovovich wieder auf der Leinwand erschien: in Luc Bessons kommerziell erfolgreichem, aber albernen Sciencefiction-Film "Das fünfte Element" (1997). Ein Film jedenfalls auch mit privaten Folgen: Im Dezember 1997 heirateten Milla Jovovich und Luc Besson. Eineinhalb Jahre später ließen sie sich allerdings schon wieder scheiden.

Ihr nächster Film war der Basketballfilm "Spiel des Lebens"(1998, mit Denzel Washington) von Spike Lee, 1999 drehte sie für ihren Gatten auch eine Neuauflage des klassischen Themas "Joan of Arc" ("Johanna von Orleans"). Milla Jovovich spielt die Titelrolle an der Seite von Dustin Hoffman und Faye Dunaway. Danach stand sie an der Seite von Jeremy Davis und Mel Gibson in "The Million Dollar Hotel" (1999) von Wim Wenders vor der Kamera. 2000 folgte eine Rolle in dem Western "Das Reich und die Herrlichkeit", 2002 der schlechte Schocker "Resident Evil", 2004 dessen Nachfolger "Resident Evil: Apocalypse" und 2005 der schlechte Scifi-Streifen "Ultraviolet". 2007 und 2010 folgten mit "Resident Evil: Extinction" und "Resident Evil: Afterlife" zwei weitere hanebüchene Horrorfilme. 2011 übernahm sie in Paul W.S. Andersons "Die drei Musketiere" die Rolle der Milady De Winter, blieb aber hinter ihren Vorgängerinnen Lana Turner und Faye Dunaway weit zurück.

Außerdem hat sich Milla Jovovich auch als Sängerin versucht (Album: "The Divine Comedy"). Aufmerksamkeit erregte sie zudem als Calvin-Klein-Model. Weitere Filme mit Milla Jovovich: "A Perfect Getaway" (2008), "Lucky Trouble" (2011), "Resident Evil: Retribution" (2012), "Survivor" (2015).

Filme mit Milla Jovovich

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung