Schauspieler Chris Tucker.
Fotoquelle: Tinseltown/shutterstock.com

Chris Tucker

Christopher Tucker
Lesermeinung
Geboren
31.08.1972 in Atlanta, Georgia, USA
Alter
48 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Schauspieler und Komiker Chris Tucker gelang in Hollywood mit den Kassenhits "Money Talks - Geld stinkt nicht" (1997) und "Rush Hour" (1998, mit Jackie Chan) ein kometenhafter Aufstieg. Als einer der witzigsten Komiker der Szene kann er Millionengagen verlangen. Seine Stimme und lebhafte Mimik haben sich der amerikanischen Öffentlichkeit nachhaltig eingeprägt.

Mittlerweile gilt Tucker als einer der fähigsten Komiker überhaupt – er hat es weit gebracht seit seinen Anfängen als Standup-Comedian in "Def Comedy Jam". Weitere Hauptrollen spielte er in den umsatzstarken Komödien "Rush Hour 3" (2007) und "Rush Hour 2" (2001), in "Friday - Geld oder Leben!" (1995) neben Ice Cube, und in dem volltrefflich inszenierten Gesellschaftsdrama "Dead Presidents - Der Weg durch die Hölle" (1995). Mit seiner unverwechselbaren Stimme, seinem temporeichen Humor und seiner quirligen Mimik unterhält Tucker die Zuschauer jeder Altersgruppe und hat sich unauslöschlich in der amerikanischen Kultur verewigt.

Man denke nur an seine denkwürdige Rolle des farbigen, ständig durch die Gegend plappernden DJs Ruby Rhod in Luc Bessons Sciencefiction "Das fünfte Element" (1996), in dem er seinem unfreiwilligen und meist von ihm genervten Partner Bruce Willis aus dem Gröbsten heraushilft. Kein Wunder, dass ihn Kultregisseur Quentin Tarantino ein Jahr später für seinen spannenden Thriller "Jackie Brown" verpflichtete.

Zu Ehren seiner bewiesenen Kassenattraktion als Komiker kürten ihn die amerikanischen Kinobetreiber 2001 auf dem Kongress ShoWest zum "Comedy-Star des Jahres". 2002 reiste Tucker mit US-Sänger Bono und US-Finanzminister Paul O’Neill nach Afrika, um vor Ort herauszufinden, wie man mit amerikanischem Geld den von Aids, verschmutztem Wasser und Hunger bedrohten Ländern helfen könnte. Tucker war von dieser Erfahrung tief beeindruckt und hat sich seitdem als eine Art Diplomat betätigt – er schrieb sich auf die Fahnen, das Bewusstsein für die afrikanische Aids-Krise zu fördern und Spenden zu sammeln. In Anerkennung seiner Leistungen und Anstrengungen für die Zukunft der Welt wurde Tucker vom Forum of Young Global Leaders als Young Global Leader aufgenommen.

Weitere Filme mit Chris Tucker: "Silver Linings" (2012).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN