Campino vor und hinter der Kamera

Palermo Shooting

KINOSTART: 20.11.2008 • Drama • Deutschland (2008) • 108 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Palermo Shooting
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
108 Minuten
Regie
Kamera

Fotograf Finn fühlt sich durch und durch als Künstler, führt ein Leben als Bohemien, dessen Ruf ihm Tor und Tür öffnet. Doch das Leben im Dauerstress will Finn nicht mehr. Er steigt aus, sucht die Ruhe abseits des Lotterlebens in Palermo. Dort glaubt er gar, in der Sizilianerin Flavia die ersehnte große Liebe gefunden zu haben. Gleichzeitig ist permanent ein seltsamer Geselle hinter ihm her...

Regisseur Wim Wenders will diese Langeweile als romantischen Thriller verstanden wissen, hat dabei aber offensichtlich vergessen, zumindest irgendeinen Thrill einzuplanen. Tote-Hosen-Sänger Campino in der Hauptrolle spielt nicht, sondern reagiert nur und gibt sich ansonsten selbst. Lediglich Dennis Hopper – schon bei Wenders "Der amerikanische Freund" mit von der Partie – kann dem öden Treiben zumindest ab und zu Leben einhauchen.

Foto: Senator

Darsteller
Dennis Hopper
Lesermeinung
Spielt in renommierten Produktionen: Inga
Busch, hier in "Ghosted"
Inga Busch
Lesermeinung
Jana Pallaske
Lesermeinung
Melika Foroutan
Lesermeinung
Feste Größe in Horror-Streifen wie "Resident Evil": Schauspielerin Milla Jovovich.
Milla Jovovich
Lesermeinung
Udo Samel
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS