Nietet um, was das Zeug hält: Milla Jovovich

Resident Evil: Retribution

KINOSTART: 20.09.2012 • Actionhorror • Großbritannien, Deutschland, USA (2012) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Resident Evil: Retribution
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Großbritannien, Deutschland, USA
Budget
65.000.000 USD
Einspielergebnis
240.159.255 USD
Laufzeit
96 Minuten

Da die Zombies immer mehr zunehmen, sieht die Menschheit ihr einziges Heil in der Heldin Alice. Denn sie ist offenbar die Einzige, die unerschrocken nicht nur gegen die fiesen Untoten, sondern auch gegen diejenigen vorgeht, die die schreckliche Seuche verursacht haben. In der geheimen Umbrella-Schaltzentrale sucht Alice nach Antworten. Doch bei ihrer Suche entdeckt die Kämpferin finstere Geheimnisse, die auch ihre Vergangenheit betreffen ...

Paul Anderson, sozusagen der Erfinder der "Resident Evil"-Reihe, führte hier zum dritten Mal Regie und schrieb die apokalyptische (Game-)Geschichte fort. Das Ganze ist ebenso wirr, konfus und letztendlich langweilig wie die nervigen Vorläufer. Aber bislang spielte die Reihe an die 700 Millionen Dollar ein und solange sich Leute finden, die für derlei Blödsinn Geld bezahlen, ist kein Ende in Sicht. Ärgerlich!

Foto: Constantin

Darsteller
Hat schon längst das Girlie-Image abgelegt: Heike Makatsch.
Heike Makatsch
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Vielseitiger Darsteller: James Purefoy
James Purefoy
Lesermeinung
Feste Größe in Horror-Streifen wie "Resident Evil": Schauspielerin Milla Jovovich.
Milla Jovovich
Lesermeinung
Sandrine Holt
Lesermeinung
Sienna Guillory
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS