Gustav Knuth

Gustav Adolf Karl Friedrich Knuth
Lesermeinung
Geboren
07.07.1901 in Braunschweig
Gestorben
01.02.1987 in Kuesnacht, Schweiz
Sternzeichen
Biografie
"Wenn die Pflicht ruft, gibt es viele Schwerhörige", der Satz soll von ihm stammen. Auf jeden Fall passt er zum Bild des aufrichtigen, mitunter etwas tollpatschigen aber gutmütigen Kerls, den der Volksschüler und ehemalige Bauschlosser-Lehrling so oft verkörperte. Gustav Adolf Karl Friedrich Knuth hat sie alle gespielt, die einfachen Männer aus dem Volk, den Preisboxer ("Keine Angst vor großen Tieren", 1953), den schüchternen Matrosen ("Große Freiheit Nr. 7", 1946), den Stationsvorsteher ("Ich denke oft an Piroschka", 1955), den Ganoven ("Das Geheimnis der roten Katze", 1949), den Fischer ("Das Mädchen von Fanö", 1941), den Zimmerkellner und Handwerker ...

Und gab man ihm eine Uniform, dann war der kräftige Kerl Jägersmann, Bayern-Herzog Max (in der Sissi-Film-Trilogie, "Sissi", "Sissi - Die junge Kaiserin", "Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin") oder Zirkusdirektor Carlo Doria in der TV-Serie "Salto Mortale" (1968). Harte Schale, weicher Kern ist ein anderes Schlagwort mit dem viele seiner Rollen charakterisiert werden können. Zwischen 1935 - seinem Filmdebüt als lebhafter Dorfschmied ("Der Ammenkönig") - und 1981 werden 110 Filme gezählt, einige Mal an der Seite von Heinz Rühmann, darunter: "Meine Tochter und ich" (1963), "Der Lügner" (1961), "Das Geheimnis der roten Katze" (1949).

Kein Zweifel Gustav Knuth war beliebt, ein Volksschauspieler mit humoristischen Qualitäten. Einer, der (im Film) fünf gerade sein lassen konnte, der menschenfreundlich wirkte. Das war besonders im Vor- und Nachkriegsdeutschland gefragt. Der Titel seiner letzten Mini-TV-Serie 1981 legt dies auch noch einmal nahe: "Leute wie du und ich". 1962 wurde er mit dem Ernst Lubitsch-Preis, 1974 mit dem Filmband in Gold für sein langjähriges und hervorragendes Wirken im deutschen Film geehrt.

Filme mit Gustav Knuth (Auswahl): "Zwischen Hamburg und Haiti" (1940), "Einmaleins der Ehe" (1949), "Es kommt ein Tag" (1950), "Das kann jedem passieren" (1952), "Die Venus vom Tivoli" (1952), "Keine Angst vor großen Tieren" (1953), "08/15", "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" (beide 1954), "Die Ratten" (1955), "Der Bettelstudent", "Heute heiratet mein Mann", "Robinson soll nicht sterben" (alle 1956), "Das Schloss in Tirol", "... und die Liebe lacht dazu" (beide 1957), "Das Dreimäderlhaus", "Ihr 106. Geburtstag" (beide 1958), "Freddy unter fremden Sternen", "Kleine Leute - Mal ganz groß", "Lampenfieber", "Buddenbrooks" (alle 1959), "An heiligen Wassern", "Conny und Peter machen Musik" (beide 1960), "Der Lügner", "Musik ist Trumpf", "Eine hübscher als die andere", "Nur der Wind" (alle 1961), "Heiß weht der Wind" (1964), "Jetzt dreht die Welt sich nur um dich" (1964), "Heidi" (1965), "Schüsse im Dreivierteltakt" (1965), "Onkel Filser - Allerneueste Lausbubengeschichten" (1966), "Charleys Onkel", "Die Lümmel von der ersten Bank III - Pepe, der Paukerschreck" (beide 1969), "Der Bockerer" (1981).

BELIEBTE STARS

John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Joachim Llambi im "Let's Dance"-Studio.
Joachim Llambi
Lesermeinung
Dr. Thomas Kinne hat schon in zahlreichen Quizshows teilgenommen.
Thomas Kinne
Lesermeinung
Sportmoderatorin Laura Papendick am Spielfeldrand.
Laura Papendick
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung