Fährt zweigleisig als Sängerin und Schauspielerin: Jeanette Biedermann
Fotoquelle: Featureflash/shutterstock.com

Jeanette Biedermann

Lesermeinung
Geboren
22.02.1981 in Berlin, Deutschland
Alter
40 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Sie ist das schüchternste Mädchen der Welt - zumindest in ihrer Rolle als "Anna Polauke" in der SAT.1-Telenovela "Anna und die Liebe". In Wirklichkeit ist Jeanette Biedermann eine quirlige, ewig fröhliche Berlinerin, die in den letzten Jahren eine von den Medien gesteuerte Karriere hinlegte. Dabei schwankt sie zwischen zwei Metiers hin und her. Probiert es als singende Schauspielerin oder als schauspielernde Sängerin und liefert in beiden Fächern eine passable Leistung ab.

Begonnen hat alles mit einem Schlagerwettbewerb der Bildzeitung. 1999 setzte sich Jeanette Biedermann gegen ca. 270000 Mitbewerber durch und gewann die groß angelegte Bild-Casting-Show. Als Preis winkte ein Plattenvertrag und die Teilnahme am Grand-Prix-Vorentscheid, den die junge Berlinerin nicht für sich entscheiden konnte. Mit ihrem Song "Das tut unheimlich weh" belegte sie nur Platz 4. Doch die öffentliche Aufmerksamkeit reichte aus. RTL pflückte das neue Sternchen vom Schlagerhimmel und bot Jeanette ein Rolle bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" an. Dort stand sie fast vier Jahre als Marie Balzer vor der Kamera, unterbrochen von einigen längeren Drehpausen, die sie dazu nutzte, ihre Gesangslaufbahn voranzutreiben.

Seither fährt sie zweigleisig. Konzentriert sich mal mehr auf den einen Zweig ihrer Karriere, dann wieder auf den anderen. Ihre Medienpräsenz ist erschlagend. Man sieht sie auf vielen roten Teppichen, die in der Republik ausgelegt werden, sie erscheint in Talksendungen, als Jurorin in Casting-Shows, als Kandidatin in Promi-Rate- und Spiel-Produktionen, als "Expertin" bei Chart-Sendungen oder als Gaststar in Comedy-Serien. Überall verstreut sie Frohsinn, Lebensfreude und eine gute Portion Charme und fällt durch ihr herzerfrischendes Lachen auf.

Gerade wegen dieser Medienpräsenz polarisiert sie die Gemüter sehr stark. Es gibt viele Fans, die ihr alles zutrauen und ihr schwärmend verfallen sind und es gibt die, die Jeanette Biedermann für talentlos halten und in ihr weder die ambitionierte Schauspielerin noch die erfolgreiche Sängerin sehen. So ist es symptomatisch für ihre Karriere, dass sie gleichzeitig in der TopTen der "Sexiest women in the world" und der "100 unerotischsten Frauen" steht.

Da ist es von Vorteil, dass sie sich um solche Listen nicht kümmert und ihr Ding durchzieht. Auch Flops scheinen ihr nichts anzuhaben. Nach einigen seichten Unterhaltungsfilmen, wie "Hai-Alarm auf Mallorca" und "Liebe ohne Rückfahrschein" (2004) steht sie 2005 für die Sat.1-Produktion "Flaschengeist auf Probe" vor der Kamera. Doch der Arbeitstitel der "Bezaubernde Jeannie"-Kopie entpuppt sich als äußerst passend. Nach ersten Sichtungen der Rohfassung nimmt Sat.1 von der 13-teiligen Reihe Abstand und kippt das Filmmaterial in den Müll. Nicht - so wurde mehrfach betont - wegen schlechter schauspielerischer Leistungen, sondern wegen des schlechten Gesamtergebnisses. Dass Jeanette Biedermann durchaus in der Lage ist eine Rolle auszufüllen, beweist sie 2007 im "Tatort - Schwelbrand". Zwar spielt sie sich - mehr oder weniger - selbst in dieser Bremer Tatort-Episode, aber doch mit dem notwendigen Ernst und fern von ihrem knallbunten Pop-Image.

Weitere Filme und Serien mit Jeanette Biedermann: "Der kleine Eisbär" (Sprecherin, 2001), "Pastewka" (TV-Serie, 2006), "Die ProSieben Märchenstunde - König Drosselbart - Der Schöne und das Biest", "Winx Club - Das Geheimnis des Verlorenen Königreichs" (Sprecherin, beide 2007), "Die Treue-Testerin - Spezialauftrag Liebe", "ProSieben FunnyMovie - Dörte's Dancing" (beide 2008), "Anna und die Liebe" (2008-2010), "Callgirl Undercover", "Mein Song für dich" (beide 2010), "Isenhart - Die Jagd nach dem Seelenfänger" (2011).

 

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
News zu Jeanette Biedermann

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
War als Ray Charles brillant: Jamie Foxx.
Jamie Foxx
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung