Hannah Arendt

  • Während des Prozesses gegen Adolf Eichmann entwickelt Hannah Arendt (Barbara Sukowa) eine radikale These: Sie sieht in dem Massenmörder einen Beamten, der die Judenvernichtung mitleidslos wie eine ihm auferlegten Pflicht erfüllte. Vergrößern
    Während des Prozesses gegen Adolf Eichmann entwickelt Hannah Arendt (Barbara Sukowa) eine radikale These: Sie sieht in dem Massenmörder einen Beamten, der die Judenvernichtung mitleidslos wie eine ihm auferlegten Pflicht erfüllte.
    Fotoquelle: rbb/ARD Degeto/WDR/BR/Heimatfilm
  • Hannah Arendt ist aus Nazideutschland geflohen und lebt mit ihrem Mann Heinrich (Axel Milberg) schon seit zwanzig Jahren im amerikanischen Exil. Vergrößern
    Hannah Arendt ist aus Nazideutschland geflohen und lebt mit ihrem Mann Heinrich (Axel Milberg) schon seit zwanzig Jahren im amerikanischen Exil.
    Fotoquelle: rbb/ARD Degeto/WDR/BR/Heimatfilm
  • In einer Artikelserie charakterisiert Hannah Arendt (Barbara Sukowa) Adolf Eichmann, den Hauptverantwortlichen für die "Endlösung" der Juden in Europa, als mediokren Schreibtischtäter. Die Philosophin wird dafür heftig kritisiert. Vergrößern
    In einer Artikelserie charakterisiert Hannah Arendt (Barbara Sukowa) Adolf Eichmann, den Hauptverantwortlichen für die "Endlösung" der Juden in Europa, als mediokren Schreibtischtäter. Die Philosophin wird dafür heftig kritisiert.
    Fotoquelle: rbb/ARD Degeto/WDR/BR/Heimatfilm/Véronique Kolber
  • Die jüdische Philosophin Hannah Arendt (Barbara Sukowa) verfolgt 1961 den Prozess gegen Adolf Eichmann in Jerusalem. In einer Artikelserie charakterisiert sie den Hauptverantwortlichen für die "Endlösung" der Juden in Europa als mediokren Schreibtischtäter und löst damit ungeahnte Proteststürme aus. Vergrößern
    Die jüdische Philosophin Hannah Arendt (Barbara Sukowa) verfolgt 1961 den Prozess gegen Adolf Eichmann in Jerusalem. In einer Artikelserie charakterisiert sie den Hauptverantwortlichen für die "Endlösung" der Juden in Europa als mediokren Schreibtischtäter und löst damit ungeahnte Proteststürme aus.
    Fotoquelle: rbb/ARD Degeto/WDR/BR/Heimatfilm/Véronique Kolber
  • Hannah Arendt (Barbara Sukowa, li.) reist 1961 nach Jerusalem, um den Prozess gegen Adolf Eichmann zu verfolgen. Vergrößern
    Hannah Arendt (Barbara Sukowa, li.) reist 1961 nach Jerusalem, um den Prozess gegen Adolf Eichmann zu verfolgen.
    Fotoquelle: rbb/ARD Degeto/WDR/BR/Heimatfilm
Spielfilm, Biografie
Hannah Arendt

Infos
Foto, Audiodeskription
Originaltitel
Hannah Arendt
Produktionsland
Deutschland / Frankreich / Israel / Luxemburg
Produktionsdatum
2012
Kinostart
Do., 10. Januar 2013
DVD-Start
Do., 10. Oktober 2013
RBB
Mi., 24.01.
23:00 - 00:45


Hannah Arendt ist aus Nazideutschland geflohen und lebt mit ihrem Mann Heinrich schon seit 20 Jahren im amerikanischen Exil. Ihre New Yorker Wohnung ist Treffpunkt immigrierter jüdischer Intellektueller, die sich um die Aufarbeitung der Shoa bemühen. Die überraschende Nachricht von der Ergreifung des NS-Kriegsverbrechers Adolf Eichmann elektrisiert die Totalitarismusforscherin, die schon mehrfach über den deutschen Faschismus publiziert hat.

Im Auftrag der Zeitung "The New Yorker" reist sie nach Jerusalem, um über den Prozess zu berichten. Im Gerichtssaal erwartet sie, ein Monster anzutreffen, und ist zunächst irritiert. Die Mittelmäßigkeit des Bürokraten, der keine Reue zeigt, passt scheinbar gar nicht zur unvorstellbaren Grausamkeit seiner Taten. Sie sieht in dem Massenmörder einen Beamten, der die Ermordung der Juden mitleidslos wie eine ihm auferlegte Pflicht erfüllte.

Im Februar 1963 erscheint ihre Artikelserie, deren provozierende These von der "Banalität des Bösen" für weltweite Empörung sorgt. Trotz einer beispiellosen Hetzkampagne verteidigt die Denkerin ihre Interpretation, wonach ganz normale Menschen zu Gräueltaten unvorstellbaren Ausmaßes fähig sind. Der Vorwurf, sie würde einen der Hauptverantwortlichen für den Holocaust verteidigen, führt zum Bruch mit nahen Freunden wie Hans Jonas und Kurt Blumenfeld.


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Hannah Arendt" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Hannah Arendt"

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Rückversicherer Bob Hamman (Dustin Hoffman, r.) will von Journalist David Walsh (Chris O'Dowd) wissen, ob man Lance Armstrong des Dopings überführen kann.

TV-Tipps The Program - Um jeden Preis

Spielfilm | 05.06.2018 | 20:15 - 21:50 Uhr
Prisma-Redaktion
4/503
Lesermeinung
arte Ron Woodroof (Matthew McConaughey) ist HIV-positiv. Doch statt sein Leben aufzugeben, besorgt und verkauft er illegal Medikamente aus dem Ausland.

TV-Tipps Dallas Buyers Club

Spielfilm | 06.06.2018 | 20:15 - 22:05 Uhr
Prisma-Redaktion
4.18/5011
Lesermeinung
WDR Grace (Nicole Kidman) fühlt sich zunehmend in einem goldenen Käfig gefangen. Ihren Mann sieht sie selten, und mit ihrer offenen Art macht sie sich in erlauchten Kreisen nicht immer nur Freunde

Gracia Patricia - Fürstin von Monaco

Spielfilm | 18.06.2018 | 22:10 - 23:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Gehören zu den Kandidaten der neuen RTL-Show "Bachelor in Paradise": Ela, Sebastian und Erika.

Die neue Dating-Show bei RTL soll das Beste aus zwei Welten vereinen: In "Bachelor in Paradise" date…  Mehr

Ist das da Balu verschwommen im Hintergrund? Vermutlich schon: "Mogli" (Start: 25.10.) erzählt "Das Dschungelbuch" neu.

Wie kann sich "Mogli" von "Das Dschungelbuch" abheben? Der erste Trailer lässt vermuten: mit einer d…  Mehr

Die Schauspieler der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", Felix von Jascheroff, Eva Mona Rodekirchen, Lea Marlen Woitack, Niklas Osterloh, Anne Menden, Gamze Senol und Jörn Schlönvoigt durften zwei Wochen lang auf der Ferieninsel Mallorca drehen.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr

Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr