1. Zum Film
  2. Im TV-Programm
  • Film

    Tatort - Kunstfehler


    Alte Liebe rostet nicht: Dominic Raacke und Katja Flint
    ¿T?

    Krimi, Deutschland 2006, Regie: Hartmut Griesmayr, Buch: Pim Richter, Kamera: Hans-Jörg Allgeier, Musik: Joe Murabe. Mit: Dominic Raacke, Boris Aljinovic, Ernst-Georg Schwill, Helmut Zierl, Katja Flint, Hanna Schwamborn, Petra Nathan, Géraldin Raths, Rainer Strecker.

    Die Berliner "Tatort"-Kommissare Till Ritter und Felix Stark müssen die Hintergründe einer Attentatsreihe aufklären. Christina Lehndorff hat Kommissar Ritter, ihren ehemaligen Freund, dringend um Hilfe gebeten: Erst wurde ein Anschlag auf das Auto ihrer Familie verübt und dann ihr Hund vergiftet. Schließlich wird Christina Lehndorff selbst Opfer eines Attentats. Ritter, dessen alte Liebe zu Christina wieder auflebt, ermittelt gemeinsam mit Stark im Umfeld der Familie. Gibt es in Christinas Insolvenzfirma unzufriedene Kunden? Hat ihr Mann Dr. Lehndorff ärztliche Kunstfehler zu verantworten? Richtig dramatisch wird der Fall, als schließlich auch noch Sophie, die 13-jährige Tochter des Ehepaars, verschwindet...

    Regie-Veteran Hartmut Griesmayr inszenierte diesen ungewöhnlichen und überaus überraschenden Film um das Berliner Ermittlerduo. Das ist nicht zuletzt der Verdienst des hervorragenden Drehbuchs von Pim Richter, der neben diversen Drehbüchern für das Leipziger "Tatort"-Ermittlergespann Peter Sodann und Bernd Michael Lade ("Tatort - Verhängnisvolle Begierde") für Dominic Raacke und Boris Aljinovic schon die Episoden "Tatort - Rosenholz", "Tatort - Zahltag" und "Tatort - Berliner Bärchen" lieferte.


Werbung