Acht Jahre nach seinem Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" blickt Pietro Lombardi in einem RTL-Porträt zurück und zeigt, wie sich sein Leben seitdem verändert hat.

Echte Fans der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" haben garantiert noch den ersten Auftritt von Pietro Lombardi in Erinnerung: Aufgeregt kam er in den Castingraum, mit einem Keyboard unterm Arm. Dann stellte er sein Instrument ab und freute sich erst mal: "Ich bin jetzt richtig, richtig froh, hier zu sein. Seit zwölf Stunden mit dem Ständer hier ..." Was folgte, ist "DSDS"-Geschichte: Mit 51,9 Prozent der Zuschauerstimmen konnte Lombardi dann das "Traumpaarfinale" gegen seine damalige Freundin und spätere Ehefrau Sarah Engels gewinnen. Das RTL-Porträt "Absolut Pietro Lombardi" blickt zurück auf seine spannende "DSDS"-Reise und zeigt, wie der 27-Jährige heute, acht Jahre nach seinem Sieg, seinen Alltag meistert.

Inzwischen sitzt Lombardi selbst als Jurymitglied bei "DSDS". Zum zweiten Mal nimmt der "Call My Name"-Sänger seit dem 4. Januar neben Dieter Bohlen, Oana Nechiti und Xavier Naidoo Platz und bewertet die Kandidaten der sage und schreibe 17. Staffel, die genauso aufgeregt hereinkommen wie einst er selbst.

Im RTL-Porträt äußert sich Lombardi aber nicht nur über seinen aktuellen Job, er gibt auch tiefe Einblicke in sein privates Leben: Wie geht es ihm heute, drei Jahre nach der Trennung von Sarah Lombardi? Wie macht er sich als Vater des vierjährigen Alessio? Und wie denkt er heute über seinen "DSDS"-Sieg? Neben ihm kommen seine Weggefährten zu Wort, zum Beispiel seine besten Freunde Antar Abubakar und Stefano Zarrella. Überhaupt hat der Sänger einen sehr engen Draht zu den Zarrellas: Giovanni Zarrella ist wie ein großer Bruder für ihn, und für Giovannis Eltern Bruno und Clementina Zarrella ist Pietro wie ein dritter Sohn.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH