RTL-Serie

Bela Klentze steigt bei "Alles was zählt" aus

Wegen der Liebe zieht es Ronny Bergmann nach New York. Er verlässt Essen und sein Darsteller Bela Klentze die RTL-Serie "Alles was zählt".

Wer hätte gedacht, dass sein kleiner Kaffee-Ausflug nach New York solche Folgen haben würde? Erst in der jüngsten Folge der RTL-Vorabendserie "Alles was zählt" (montags bis freitags, 19.05 Uhr) verschlägt es Ronny Bergmann alias Bela Klentze nach New York, um dort den besten Kaffee der Welt zu suchen. Den findet er – und etwas anderes noch dazu: die große Liebe. Kurzerhand verabschiedet sich Ronny von Essen – und damit auch Bela Klentze von "Alles was zählt". Wie der Sender mitteilte, wird Klentze am Mittwoch, 6. Mai, zum letzten Mal zu sehen sein.

"Ich habe Sehnsucht danach, neue Sets zu sehen und neuen Menschen zu begegnen. Daher verlasse ich das Projekt 'AWZ' mit einem lachenden und einem weinenden Auge", so der 31-Jährige. Seit 2016 ist der serienerprobte Klentze (unter anderem in "Wege zum Glück" oder "Unter uns" zu sehen) bei "Alles was zählt" und treibt die Frauen mit seiner charmanten Art und seinem Hundeblick oft in den Wahnsinn. Vor allem die Dreieck-Liebesgeschichte zwischen Ronny, Michelle (Franziska Benz) und Marie (Cheyenne Pahde) sorgte für viel Wirbel. Nun scheint der hoffnungslose Romantiker gefunden zu haben, wonach er suchte.

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Erst gestern ereilte eine andere Ausstiegsnachricht die "AWZ"-Fans – allerdings aus einem traurigen Grund: Der Schauspieler Ron Holzschuh, der seit 2019 die Rolle des Choreografen Niclas Nadolny verkörperte, verstarb im Alter von 50 Jahren am 27. April an den Folgen einer kurzen und schweren Krankheit.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren