Ihre Babypause wird nur eine sehr kurze sein. Anna Kraft, die Anfang Juli erstmals Mutter geworden ist, steigt zum Bundesligastart am Freitag, 24. August, wieder voll in ihren Beruf ein – allerdings nicht mehr beim ZDF.

Die Moderatorin und Partnerin von Kommentator Wolff-Christoph Fuss wechselt zu Beginn der neuen Saison zu Eurosport. Das bestätigte unter anderem Gernot Bauer. Der Head of Sports bei Discovery in Deutschland erklärte: "Dass wir Anna Kraft auf den Sender holen können, ist sicherlich unser Königstransfer zur neuen Bundesliga-Saison. Anna zählt zu den Top-Sportmoderatoren in Deutschland."

Beim Spartensender erhält Kraft sogleich mehr Aufgaben als nur schwitzenden Fußballspielern als Field Reporterin Fragen zu stellen (Sport im TV – hier finden Sie das Programm in der Übersicht). Im Wechsel mit Wolfgang Nadvornik wird die 32-Jährige die neue Freitagabend-Show "Mann gegen Mann – Das Bundesliga-Duell" live aus München präsentieren. Die 60-minütige Sendung beginnt bei Eurosport 1 im Free-TV direkt nach Abpfiff des Freitagabend-Spiels um 22.15 Uhr. Das Konzept des Formats sieht vor, dass sich zwei Teilnehmer mit sehr unterschiedlichen Meinungen zu einem Fußball-Thema einen offenen Schlagabtausch liefern. Ziel ist es, am Ende der Sendung mit guten Argumenten in der Gunst des Publikums vorne zu liegen. Zudem bieten Nadvornik oder eben Kraft einen Ausblick auf das bevorstehende Bundesliga-Wochenende.

Der Wechsel vom ZDF zum Discovery-Sender Eurosport ergibt für Kraft durchaus Sinn. Beim öffentlich-rechtlichen Sender war sie seit 2015 wohl nicht wie erhofft zum Zuge gekommen. Zwar moderierte sie im Zweiten Bundesliga und Champions League, war bei der Leichtathletik-WM und bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Einsatz. Der dauerhafte Sprung ins "Aktuelle Sportstudio" als mögliche Nachfolgerin von Katrin Müller-Hohensteins klappte jedoch nicht. Vor dem ZDF arbeitete Anna Kraft beim Pay-TV-Sender Sky.

Über ihren Wechsel zu Eurosport sagt die ehemalige Leichtathletin: "Ich freue mich riesig auf die neue Sendung. Ein tolles Format, dass es so im deutschen Sportfernsehen noch nicht gegeben hat. Mit Information, Meinung, Kontroverse, Unterhaltung und Interaktion. Das alles präsentieren zu dürfen, ist eine spannende Herausforderung. Dazu die Rückkehr auf und an den grünen Rasen. Ich kann es kaum erwarten."


Quelle: teleschau – der Mediendienst