Spätestens seit dem Terroranschlag während ihres Konzerts im Mai 2017 in Manchester kennen auch Menschen, die wenig mit Pop-Musik am Hut haben, den Namen Ariana Grande. Nun wurde die erfolgreiche Musikerin mit dem "Billboard Women In Music"-Award ausgezeichnet. Ihre außergewöhnliche Dankesrede spiegelte ein aufwühlendes Jahr wider.

Die Sängerin mag große Bekanntheit aufgrund ihrer Musik erlangt haben, doch im Privatleben ging sie zuletzt durch manches Tief. Im September starb ihr Ex-Freund, der Rapper Mac Miller, ihre Beziehung zu Pete Davidson scheiterte. "Ich möchte sagen, dass ich es interessant finde, dass dies zugleich eines der besten Jahre meiner Karriere und wohl das schlimmste meines Lebens war", resümierte die Sängerin in ihrer Rede eine zwiespältige Zeit.

Weiter erklärte sie, dass man zwar denken könnte, sie habe alles, doch in ihrem Privatleben habe sie keine Ahnung, was sie tue. "Ich will einfach nur sagen: Wenn du jemand bist, der keine Ahnung hat, wie das nächste Kapitel aussehen wird – du bist damit nicht allein!", machte sie anderen Mut.


Quelle: teleschau – der Mediendienst