Erst im Januar ist sie in der fünften Folge der RTL-Show "Der Bachelor" von Daniel Völz nach Hause geschickt worden, jetzt nimmt sie die Dinge, oder besser gesagt die Rosen, selbst in die Hand: Die 32-jährige Studentin Nadine Klein soll im Spätsommer als neue Bachelorette auf Partnersuche gehen.

Während derzeit 24 ehemalige "Bachelor"- und "Bachelorette"-Teilnehmer in einem Resort auf Ko Samui unter dem Motto "Bachelor in Paradise" ihre Rosen vergeben, sollen im spanischen Marbella bereits die Dreharbeiten zur fünften "Bachelorette"-Staffel laufen. Gemäß "Bild" steht dabei Nadine Klein im Mittelpunkt. Die ausgebildete Musical-Darstellerin habe sich gegen Saskia Atzerodt durchgesetzt. Die wiederum war zuletzt wild knutschend bei "Bachelor in Paradise" zu sehen.

Für ihre Rolle als "Bachelorette" kassiere Klein laut "Bild" zudem satte 50.000 Euro. Im Vergleich zu ihrer Vorgängerin Jessica Paszka ein echtes Schnäppchen. Die 28-Jährige soll 2017 fast 100.000 Euro kassiert haben – und war im Anschluss an die vierte Staffel immerhin kurzfristig mit dem späteren Dschungelcamper David Friedrich liiert.

Mit Nadine Klein hat sich RTL nun für eine "Bachelorette" entschieden, die nach eigenen Angaben seit ihrem 14. Lebensjahr Theater, Schauspiel und Tanz zu ihren größten Leidenschaften zählt. Die 1,70 Meter große Berlinerin (Maße 90-67-95) war zudem bereits in mehreren Musikvideos und Werbespots zu sehen.

Ihre Fans hält Klein derweil über ihren Instagram- und Facebook-Account auf dem Laufenden. Auffällig: Auf den Fotos ist sie meist allein oder aber mit Freundinnen zu sehen. Von einem Mann fehlt hingegen jede Spur. Drücken wir ihr also die Daumen, dass sie als "Bachelorette" das findet, was sie sucht: Eine starke Schulter, an die sie sich anlehnen kann.