Ab dem 16. Oktober 2017 suchen wieder knapp ein Dutzend Landwirte in der 13. Staffel von "Bauer sucht Frau" die große Liebe – mit tatkräftiger Unterstützung von RTL-Blondine Inka Bause. Beim Scheunenfest werden die ersten Blicke getauscht, bei der Hofwoche wird getestet, welche der Angebeteten auch wirklich mit anpacken kann.

In den neuen Folgen (immer montags, 20.15 Uhr, RTL) gibt es zudem mehr Sendezeit als je zuvor für die einsamen Bauern. Die sieben Ausgaben dauern 120 Minuten. Erstmals ist diesmal auch ein Bauer von einem anderen Kontinent mit dabei. Stattliche 1,89 Meter misst Gerald. Er lebt mit seinem Vater Helmut und dessen Frau Ilona in vierter Generation in Namibia, rund 300 Kilometer von Windhoek entfernt. Auf 15.000 Hektar Land züchten sie unter anderem Rinder, Antilopen und Schafe. Bei so viel Arbeit braucht es eine starke Frau an Geralds Seite.

Bereits seit 2005 läuft die Reality-Soap "Bauer sucht Frau", und trotz einiger Kritik ist der Erfolg ungebrochen. Die zwölfte Staffel verfolgten 2016 im Durchschnitt 4,91 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe der 14 bis 59-jährigen Zuschauer erreichte die Sendung einen Marktanteil von durchschnittlich 15,3 Prozent.

Hier sehen Sie die neuen Bauern in einer Bildergalerie.


Quelle: teleschau – der Mediendienst