Nico Schwanz und Saskia Atzerodt dürfen sich nun ganz offiziell das "Promipaar des Jahres" nennen und sind nebenbei auch noch um 50.000 Euro reicher. Dumm nur, dass das "Promipaar" gar kein Paar mehr ist. Der Sänger und die ehemalige Bachelor-Kandidatin hatten sich noch vor dem Staffel-Start getrennt.

Zwei Wochen lang mussten Schwanz und Atzerodt sich das RTL-Sommerhaus mit Giulia Siegel und Ludwig Heer, Helena Fürst und Ennesto Monte, Martin und Sonja Semmelrogge, Manfred und Jana Ludolf, Markus Mörl und Yvonne König, Aurelio Savina und Lisa Freidinger sowie Hubert Fella und Matthias Mangiapane teilen. Nicht immer waren alle Kandidatenpaare einer Meinung und nicht immer blieb es friedlich im Haus.

Hubert und Matthias scheitern am Kreuzworträtsel

Fast schon still und leise manövrierten sich Schwanz und Atzerodt entsprechend durch die von RTL vorgegebenen Aufgaben und schafften es letztendlich gemeinsam mit Hubert Fella und Matthias Mangiapane sowie Helena Fürst und Ennesto Monte ins Finale. Dort angekommen, ging es zunächst darum, ein XXL-Kreuzworträtsel zu lösen – und obwohl nur Helene und Ennesto das Lösungswort enträtseln konnten, kamen auch Nico und Saskia eine Runde weiter. Der Grund: Sie legten mehr richtige Buchstaben zusammen als Hubert und Matthias.

Finale gegen Helena und Ennesto

Im letzten Duell, eine Art Hindernis-Parcours sollte bezwungen werden, mussten die Paare dann nochmal Geschick und Nerven beweisen. Nico und Saskia gelang das deutlich besser als Helena und Ennesto, die sich ebenfalls noch vor dem Start der Sendung getrennt hatten. Ein "echtes Promipaar" hätte es also so oder so nicht gegeben.