Zwischen den vielen Crime- und Cops-Serien brennt es nun wieder. Bei VOX rücken die Helden des Chicago Fire Departments 51 aus. Der Kölner Sender zeigt die 22 Episoden der fünften Staffel in Doppelfolgen am Freitagabend zur besten Sendezeit.

"Wie viele Feuerwehr-Serien gibt es?", fragt Derek Haas. Die Antwort gibt der Produzent und Drehbuchautor gleich selbst. "Ich kenne sonst keine. Wir sind fast in einer Monopolstellung." So erklärt sich dann wohl auch ein im mittlerweile fünften Jahr der dauerhafte Zuspruch für "Chicago Fire". Viele Zuschauer unterhält es, harten Männern und mutigen Frauen bei ihrer gefährlichen Arbeit inmitten einer Feuersbrunst zuzusehen. Dennoch sei bei "Chicago Fire" alles geboten, so Haas weiter. "Drama, Romantik, etwas Comedy und vor allem viel Action. Für gut gemachte Unterhaltung muss der Zuschauer kein Genre-Fan sein", so Haas.

Auch in der fünften Staffel bleibt "Chicago Fire" seiner Mischung treu. Zwischen den Feuerwehrleuten kracht es hin und wieder (Drama), Lt. Matthew Casey (Jesse Spencer) und Gabriela Dawson (Monica Raymund) freuen sich über Nachwuchs (Romantik), Flammen schlagen aus Hochhäusern oder aus einem Schulbus (Action) und am Ende des Tages trifft man sich zum Bier in "Molly's Bar" (Comedy).

Die Kneipe für Feuerwehrleute ("Chicago Fire"), Ärzte ("Chicago Med") und Polizisten ("Chicago P.D.") steht auch im Zentrum der 100. Folge der Feuerwehr-Serie. Diese ist mit dem Titel "One Hundred" innerhalb der nun laufenden fünften Staffel zu sehen und bezieht sich auf die unrühmliche Mafia-Vergangenheit Chicagos.

In der ersten der neuen Folgen gerät zunächst Severide (Taylor Kinney) in den Mittelpunkt. Der drogenabhängige Ex-Freund seiner Partnerin erscheint unberechenbar. Getrieben von Wahnvorstellungen verschafft er sich mitten in der Nacht Zugang zu Stellas Wohnung.

Im Anschluss an die Feuerwehrleute bleibt VOX am Michigansee. Der Sender zeigt ab 22.10 Uhr neue Folgen des "Fire"-Ablegers "Chicago Med" und komplettiert so die erste Staffel. In der Krankenhaus-Serie stehen unter anderem Dr. Charles (Oliver Platt) und Dr. Reese (Rachel DiPillo) vor einem Rätsel bei einer Patientin mit einer Persönlichkeitsstörung.


Quelle: teleschau – der Mediendienst