Noch ist für das Projekt "Cleopatra" kein Regisseur gefunden. Laut neuesten Berichten soll nun "Blade Runner 2049"-Regisseur Denis Villeneuve auf der Wunschliste von Sony ganz oben stehen.

James Cameron, Paul Greengrass und David Fincher – sie alle waren bereits schon im Gespräch als potenzielle Regisseure für Sonys oft verschobenes Mammut-Projekt "Cleopatra". Nun soll laut "Deadline" allerdings Denis Villeneuve, der für das Studio jüngst "Blade Runner 2049" inszenierte, ganz oben auf Sonys Favoritenliste stehen. Villeneuve gilt als neuer Regie-Star in Hollywood, seit er mit seinen Filmen "Prisoners", "Sicario" und "Arrival" sowohl Kritiker als auch Zuschauer überzeugte.

Das Prestige-Projekt "Cleopatra" basiert auf dem Bestsellerroman "Kleopatra: ein Leben" von Stacy Schiff, Scott Rudin ("Grand Budapest Hotel") und Amy Pascal ("Spider-Man: Homecoming") produzieren. In Bezug auf die Hauptrolle kursierten immer wieder Gerüchte, dass Angelina Jolie die ägyptische Königin spielen sollte, bestätigt wurde dies aber noch nicht. Das Original aus dem Jahr 1963, mit Elizabeth Taylor in der Hauptrolle, gilt noch heute als der teuerste Film aller Zeiten (inflationsbereinigt).


Quelle: teleschau – der Mediendienst