Kein "Brennpunkt", aber eine Sondersendung: Die ARD ändert ihr Programm und strahlt am Dienstagabend (12. März) um 20.15 ein "ARD extra" unter dem Titel "Corona-Krise in Deutschland - was tun?" aus. Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich jeweils um 15 Minuten.

Am Mittwoch wurde bekannt, dass zahlreiche Fußballspiele ohne Zuschauer stattfinden werden. Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) überlegt, die ganze Saison auszusetzen. Noch drastischer wirkt sich das Coronavirus auf das Alltagsleben in Italien aus. Dort hat Ministerpräsident Giuseppe Conte die Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Österreich verhängt einen weitgehenden Einreisestopp für Personen aus Italien. Die Sondersendung berichtet auch über die Telefonkonferenz der EU-Regierungschefs zu Maßnahmen wegen Corona.

In dem "ARD extra" sollen auch Fragen beantworten werden, die viele Menschen jetzt beschäftigen. Was mache ich mit meinen Fußball-Karten? Wer zahlt bei Konzertausfällen? Kann ich meinen Osterurlaub stornieren? 

Die vom WDR produzierte Sendung wird von Ellen Ehni moderiert.

 


Quelle: areh