"Das Boot" ist längst so etwas wie deutsches Kulturgut. Der Film von 1981 war der wohl erste Blockbuster made in Germany und mit sechs Oscar-Nominierungen auch einer der erfolgreichsten.

Dass in dem Weltkriegsstoff noch immer Potenzial steckt, auch so viele Jahre später, glaubt man auch beim Pay-TV-Sender Sky, der ab 23. November eine Serienadaption von Lothar-Günther Buchheims Bestseller zeigt. Am selben Abend holt das Erste den Kinoklassiker von Wolfgang Petersen noch einmal ins Programm – im "Director's Cut" von 1997.

In der Neubearbeitung pfeifen die Wasserbomben noch eindringlicher als in der Original-Kinoversion. Wolfgang Petersen verbrachte Monate im Schneideraum und im Tonstudio, um Schnitt und Sound an die 90er-Jahre anzupassen. Der Standard von damals ist immer noch sehr hoch. Man hört's. Das Knirschen der Rohre im schwimmenden Sarg vergisst keiner so schnell. So wird auch die wiederholte Fahrt in der beängstigenden Enge von U-96 mit durch die Atlantikschlacht des Jahres 1941 erneut zu einer Tour de Force.


Quelle: teleschau – der Mediendienst