"The Room" von Tommy Wiseau ist als der "schlechteste Film, der je gedreht wurde" bekannt – 15 Jahre nach seiner Entstehung kommt der Film nun offiziell in die Kinos. Die chaotische Produktion von "The Room" inspirierte Schauspieler James Franco für seinen aktuellen Film "The Disaster Artist".

Darin verkörpert er nicht nur den Regisseur Tommy Wiseau, Franco führt ebenfalls Regie. Sein Film wurde von Kritikern hoch gelobt und bereits mehrfach ausgezeichnet. Das ist wohl auch der Grund, warum "The Room" nun noch eine Chance bekommt. Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, werden 600 Kinos in den USA den Film in ihr Programm aufnehmen. Auf Twitter kommentierte Tommy Wiseau seinen Erfolg mit den Worten: "14 1/2 Jahre! Niemals aufgeben!"

"The Room" handelt von einer Dreiecksbeziehung und wurde von Wiseau finanziert, produziert und geschrieben. Auch Hauptrolle und Regie übernahm er. Seit 2003 hat der Film bereits einige Fans gewonnen: Der "Hollywood Reporter" berichtet, dass in Los Angeles und New York regelmäßig Kult gewordene Mitternachts-Vorstellungen stattfinden, in denen das Publikum Dialoge laut mitspricht oder Plastiklöffel auf die Leinwand wirft.

"The Disaster Artist" mit James FrancoSeth Rogen und Dave Franco startet am 1. Februar 2018 in den deutschen Kinos.


Quelle: teleschau – der Mediendienst