Im Oktober 2017 startet der dritte Teil der "Fack Ju Göhte"-Reihe in den deutschen Kinos. Neben Elyas M'Barek als Zeki Müller wird auch Sandra Hüller als schlagfertige Pädagogin zu sehen sein. Gemeinsam nehmen sie es mit den Problemkindern der Goethe-Gesamtschule auf.

Mit über 15 Millionen Kinobesuchern gehören die ersten beiden Teile der Komödien-Trioligie zu den bislang erfolgreichsten deutschen Kinofilmen. Entsprechend hoch sind auch die Erwartungen an den letzten und finalen Teil, der erneut von Regisseur Bora Dagtekin inszeniert wird.

Prominente Verstärkung bekommt das Team nun von Sandra Hüller. Die Schauspielerin, die zuletzt mit "Toni Erdmann" (u.a. als bester fremdsprachiger Film für einen Oscar nominiert) große Erfolge feiern konnte, spielt an der Seite von Elyas M'Barek und Karoline Herfurth eine neue Lehrerin.

Die Dreharbeiten zu "Fack Ju Göhte 3" starten in diesem Frühling. Ziel ist es, dass die Trilogie so endet, wie sie begonnen hat: "mit viel Herz, politisch unkorrektem Spaß und einem augenzwinkernden Blick auf die Schulzeit", erklärt Bora Dagtekin.

Ob das auch gelingt, ist ab dem 26. Oktober 2017 im Kino zu sehen.