Die zweite Staffel von "Kitchen Impossible" ist am Sonntag mit einem neuen Rekord zu Ende gegangen. Die Kochprofis Tim Mälzer und Tim Raue holten in der letzten Folge einen starken Marktanteil von 13,8 Prozent und lagen damit in der jungen Zielgruppe auf dem zweiten Rang hinter dem "Tatort" im Ersten.

Bereits in der Vorwoche platzierte sich das Vox-Format mit einem neuen Bestwert bei den 14- bis 49-Jährigen direkt hinter dem ARD-Krimi, diesmal konnte sich "Kitchen Impossible" sogar noch um 0,3 Prozentpunkte steigern. Die Gesamtzuschauerzahl lag mit 2,14 Millionen zwar leicht unter dem Niveau der Vorwoche, war aber dennoch sehr gut. Insgesamt lag der Marktanteil der zweiten Staffel im jungen Publikum damit bei durchschnittlich 12,2 Prozent.

Fast zehn Millionen Zuschauer für Bremer Tatort

Die unangefochtene Nummer eins im Gesamtpublikum war derweil wenig überraschend der Tatort "Nachtsicht" im Ersten. Mit 9,88 Millionen Zuschauern sicherte sich der Krimi aus Bremen den Tagessieg und lag auch bei den 14- bis 49-Jährigen mit einem Marktanteil von 21,2 Prozent klar vorn.

ProSieben schob sich im jungen Publikum mit 12,5 Prozent und der Wiederholung von "Django Unchained" auf den dritten Rang. RTL blieb mit "Robocop" und 7,6 Prozent besonders blass.