08.08.2019 Wintersport

Felix Neureuther wird Ski-Experte in der ARD

Felix Neureuther wechselt nach seiner Ski-Karriere ins Mediengeschäft.
Felix Neureuther wechselt nach seiner Ski-Karriere ins Mediengeschäft.  Fotoquelle: BR/Lisa Hinder

2019 hat er seine erfolgreiche Karriere als Skirennläufer beendet. Doch dem Weltcup-Zirkus bleibt Felix Neureuther in anderer Funktion weiter erhalten: als TV-Experte in der ARD.

Für das Erste tritt er die Nachfolge von Maria Höfl-Riesch an, die ihre Tätigkeit nach fünf Jahren beendet. "Ich kenne keine Sportart, in der es so viele gute Typen gibt wie im alpinen Skisport. Leider sind sie zwangsweise alle maskiert. Ich möchte gerne die Menschen dahinter zeigen mit ihren besonderen Geschichten", erklärt der 35-Jährige, der 16 Jahre lang auf Weltklasse-Niveau Ski gefahren und 13 Weltcup-Siege errungen hatte. "I frei mi narrisch auf die neue Herausforderung!" 

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky verspricht sich von der Verpflichtung einiges: "Felix Neureuther wird ein toller Alpin- und Sport-Experte sein. Aufgrund seiner eigenen langen sportlichen Karriere, in der er viel 'Auf' und 'Ab' erlebte, kann er sich in die verschiedensten Situationen fühlen und denken", sagt Balkausky. "Mit seiner Erfahrung gepaart mit seinem enormen Hintergrundwissen und seiner sympathischen Art wird es ihm gelingen, unseren Zuschauern tiefe, spannende und persönliche Einblicke in die Welt des Alpin-Sports zu geben."

Über seine Experten-Tätigkeit in der ARD hinaus wird Felix Neureuther ab sofort die BR-Sportredaktion verstärken und in verschiedensten Formaten auf allen Ausspielwegen mitwirken: im Fernsehen, im Hörfunk und Online.

Dabei wird sein Aufgabenspektrum über den Skisport hinausgehen: Seinen ersten Auftritt im BR Fernsehen absolviert Neureuther bereits am Sonntag, 11. August 2019, ab 21.45 Uhr, im "Blickpunkt Sport" mit Moderator Markus Othmer. Sein Hörfunk-Debüt gibt er am 31. August 2019 als Co-Kommentator bei der Bundesligapartie des FC Bayern München gegen Mainz in der Bayern-1-Sendung "Heute im Stadion", die jeden Samstag bis zu eine Million Hörer verzeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren