Mit der sanft-melancholischen Titelmelodie zum Filmklassiker "Love Story" als Untermalung einer rührenden Liebesgeschichte brachte es Komponist Francis Lai zu Weltruhm. Jetzt starb der Franzose im Alter von 86 Jahren in Nizza.

Christian Estrosi, der Bürgermeister der südfranzösischen Stadt, gab die traurige Meldung per Twitter bekannt: "Mit großer Trauer erfahre ich vom Tod von Francis Lais, einem großartigen Musiker und Komponisten aus Nizza. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Angehörigen." Im gleichen Atemzug schlug der Bürgermeister vor, in Erinnerung an den Musiker einen Platz nach ihm zu benennen.

Für seinen musikalischen Beitrag zu "Love Story" wurde Lai 1970 mit dem Oscar für die beste Filmmusik ausgezeichnet. Mit Regisseur Claude Lelouch arbeitete der Komponist auch in zahlreichen anderen Filmen zusammen, etwa "Der Löwe", "Lebe das Leben" oder "Ein Mann und eine Frau". Auch für Lelouch' jüngstes Filmprojekt "Les Plus Belles Années", das 2019 in die Kinos kommen soll, lieferte Francis Lai die Filmmusik.

Insgesamt trug der Franzose zu mehr als 100 Filmen die musikalische Untermalung bei. Außerdem war er als Songwriter von über 600 Chansons tätig, schrieb unter anderem Songs für Edith Piaf, Mirelle Mathieu und Yves Montand. Den deutschen TV-Zuschauern dürfte Francis Lai ebenfalls ein Begriff sein. Denn auch die Titelmelodie der zweiten Staffel vom "Das Traumschiff" stammt aus seiner Feder.


Quelle: teleschau – der Mediendienst