In der zweiten Runde gab es Diskussionen um die Auswahl der Spiele, die live in der ARD gezeigt wurden. Im Achtelfinale fällt die Wahl des Senders nun wenig überraschend aus.

Wie das Erste am Donnerstag mitteilte, zeigt der Sender sowohl das Spiel von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund gegen Werder Bremen als auch das Spiel des Rekordmeisters FC Bayern München bei Hertha BSC live und in voller Länge im Free-TV.

Das Spiel des BVB gegen Bremen findet am Dienstag, 5. Februar 2019 statt. Die Bayern sind einen Tag später, also am 6. Februar, in Berlin gefordert. Die ARD überträgt jeweils ab 20.15 Uhr. Nach den Spielen zeigt der Sender noch Zusammenfassungen der weiteren Pokal-Begegnungen.

In der zweiten Runde hatte die ARD das Spiel der Bayern beim SV Rödinghausen und das Duell zwischen RB Leipzig und der TSG 1899 Hoffenheim gezeigt. An der Auswahl beider Spiele gab es im Vorfeld Kritik. Dem Bayern-Spiel fehle der sportliche Reiz, dem Duell zwischen Leipzig und Hoffenheim die Tradition, sagten viele Fußball-Fans.

Statt des Spiel der Münchners beim Viertligisten hätte die ARD lieber den West-Schlager zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Schalke 04 übertragen, das fand allerdings am selben Tag wie das Spiel der Leipziger gegen Hoffenheim statt, auf das der Sender aus sportlichen Gründen nicht verzichten wollte.