Erneut besetzt der TV-Arzt  Eckart von Hirschhausen den Samstagabend mit einer 180-Minuten-XXL-Show in der ARD. Er nutzt den besten Sendeplatz mit "Hirschhausens Quiz des Menschen" für eine besondere Botschaft gerade an die Männer. Dahinter steckt ein persönliches Schicksal.

Die beliebte Wissensshow mit Eckart von Hirschhausen geht diesmal unter die Haut und im Laufe einer 180-Minuten-XXL-Ausgabe sogar noch viel tiefer. Der TV-Entertainer mit dem Klinik-Clown-Hintergrund befasst sich zunächst mit Tattoos. Jeder Fünfte in Deutschland hat sich mittlerweile eines stechen lassen. Aber warum verlieren die Tätowierungen mit den Jahren an Farbe? Von Hirschhausen klärt seine Gäste, darunter die Promis Til Schweiger, Comedian Chris Tall, Moderatorin Sonya Kraus, Sängerin Beatrice Egli oder Schauspieler Axel Milberg, darüber auf.

Ernster allerdings wird es bei einem ganz anderen Thema. Bei diesem verliert dann auch der sonst so fröhliche Gastgeber etwas den Humor. Der Hintergrund ist traurig: Im vergangenen Jahr sei ein Freund von ihm an Darmkrebs gestorben, berichtet von Hirschhausen.

Deshalb will der Arzt nun unbedingt aufklären. Und nimmt selbst an einem Screening teil. Seine Botschaft lautet: "Früherkennung kann Leben retten. Viele! Und damit möglichst viele Zuschauer einmal dorthin Licht bringen, wo die Sonne nie scheint, mache ich gerne den Anfang."


Quelle: teleschau – der Mediendienst