Neil Dudgeon ist ab Januar wieder in fünf neuen Folgen der ZDF-Krimireihe "Inspector Barnaby" als gleichnamiger Ermittler zu sehen. In der ersten Folge, die am 8. Januar ausgestrahlt wird, beschäftigt ihn und seinen Assistenten Charlie Nelson (Gwilym Lee) der Mord an einer Buchillustratorin.

Ausgelöst durch den Mechanismus eines Tischroulette-Spiels wurde die Buchillustratorin Suzy Coolbrook heimtückisch durch einen Stromschlag getötet. Barnabys Recherchen führen den Inspector schließlich zu einem berühmten verschollenen Bestseller-Autor: George Summersbee.

Suzy Coolbrook, seine Nachlass-Verwalterin, hatte sein Manuskript für einen neuen Krimi entdeckt, der von Lesern und der Fachwelt fieberhaft erwartet wird. Als wenig später auch noch eine andere Person auf die gleiche Weise wie Suzy Coolbrook getötet wird, muss Inspector Barnaby aber zunächst herausfinden, welche Verbindung zum ersten Opfer besteht.

Detective Chief Inspector Barnaby ermittelt in der fiktiven Grafschaft Midsomer mit ihren eigenwilligen, oft skurrilen Bewohnern. Die Krimireihe basiert auf Motiven der preisgekrönten Romane "Midsomer Murders" von Caroline Graham. Das ZDF zeigt die neuen Folgen ab Sonntag, 8. Januar 2017, um 22 Uhr in deutscher Erstausstrahlung.