Als Tochter von Martin Gruber ist Ronja Forcher regelmäßig in neuen Folgen der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" zu sehen. Jetzt zeigt sich die 20-jährige Österreicherin in der aktuellen "Playboy"-Ausgabe von einer anderen, nackten Seite und spricht über das Erwachsenwerden.

Mit ihrer Rolle als Lilli Gruber ist Ronja Forcher in der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" seit fast zehn Jahren ein vertrautes Gesicht für Millionen Zuschauer. Als Tochter von Martin Gruber (Hans Sigl) ist sie seit 2008 regelmäßig in dem Erfolgsformat zu sehen und möchte nun ganz bewusst mit ihrem Image des "braven Mädchens" brechen.

"Freie Liebe, freie Sexualität"

"Wahrscheinlich habe ich genau aus diesem Grund das Gegenteil gewollt. Einen Gegenpol. Ich will zeigen, dass ich erwachsen geworden bin", erklärt Forcher im Interview mit dem "Playboy" (hier geht's zu den Bildern). Dabei habe sie auch eine klare Botschaft: "Keine Hemmungen, freie Liebe, freie Sexualität!"

Auch ihre Schauspiel-Kollegen werden sie bei den Dreharbeiten nun "erwachsener wahrnehmen" und "mich für meinen Mut respektieren", glaubt Forcher. "Ich habe das gute Gefühl, dass mir viele Leute offener als zuvor begegnen werden", sagt sie.

Generell habe sie ohnehin kein Problem mit intimen Szenen. "Auch meine erste Oben-ohne-Szene war kein Problem", so Forcher. Im Prinzip seien doch alle gleich. 

Hier sehen Sie das Video vom Shooting im "Playboy":

Geboren wurde Forcher am 7. Juni 1996 in Innsbruck. Bereits mit sieben Jahren war sie mit "Okariki Oraku" das erste Mal im Kino zu sehen. Es folgten Rollen in Fernsehfilmen wie "Die Geierwally" (2005), "Folge deinem Herzen" (2006) und "Für immer Afrika" (2007) sowie Gastauftritte in Serien wie "Das Traumhotel" (2008) und "SOKO Kitzbühel" (2012).

In Bildern: Die Haupt-Charaktere in "Der Bergdoktor".

Weitere Motive exklusiv nur unter: http://www.playboy.de/stars/tv/ronja-forcher.