Alle Jahre wieder gibt es schon im Vorfeld des Wiener Opernballs ein weiteres Society-Spektakel: Richard Lugner verrät, welcher Star den österreichischen Baumeister diesmal zum Tanz begleiten werde. Jetzt hat er das Geheimnis gelüftet

Nun ist bekannt, welcher "Stargast" in diesem Jahr den österreichischen Baumeister Richard "Mörtel" Lugner" zum Wiener Opernball begleiten wird. Seine "Partnerin" zum Society-Event am Donnerstag, 28. Februar, in der Wiener Staatsoper ist Elle Macpherson (54) Diese Personalentscheidung gab der 86-Jährige am Mittwoch bei einer extra eingerichteten Pressekonferenz in der Lugner City in der österreichischen Hauptstadt bekannt.

Lugner ließ beim Gespräch mit Boulevardjournalisten allerdings durchblicken, dass die Verhandlungen mit dem australischen Fotomodell mit dem wunderbaren Beinamen "The Body" durchaus "sehr schwierig" gewesen seien. Der Millionär kann sich wenigstens trösten, dass MacPherson aus Miami anreisen werde. Das sei besser wegen des Zeitunterschieds, denn wenn dieser noch größer sei, "sind die Leut' grantig", so Lugner.

"Es hat ein bisschen was gekostet"

Ursprünglich hatte Lugner geplant, dass er in diesem Jahr mit zwei prominenten Gästen dem Opernball seine Aufwartung machen werde. Allerdings heißt es, dass Macpherson keine Konkurrenz in der Loge dulden wollte. Über den zweiten Gast war zuletzt gemunkelt worden, dass dieser die Sängerin Cher sein könnte. Bestätigt wurde dieses Gerücht nicht.

"Es hat ein bisschen was gekostet", sagte Lugner über die Verhandlungen mit dem australischen Model. Wie tief er letztendlich für die Verpflichtung des einstigen Supermodels in die Tasche gegriffen hat, ließ er offen. Zudem musste der Baumeister eine weitere Kröte schlucken. Macpherson wird zur Reise nach Wien ihren Freund mitbringen. Während des Opernballs werde dieser sich allerdings anderweitig vergnügen, hieß es.

Zum gesellschaftlichen Höhepunkt der Ballsaison im Wiener Fasching wird Lugner zum nunmehr 28. Mal einen Stargast an seiner Seite haben. Zuletzt hatte Lugner mit seinen Begleitpersonen kaum Probleme: Die US-Schauspielerin Melanie Griffith beispielsweise im vergangenen Jahr beschrieb der alternde Geschäftsmann als "supertoll, pünktlich, freundlich". Die Schauspielerin Goldie Hawn bescherte Lugner 2017 sogar "den schönsten Opernball überhaupt".

Größeren Ärger hingegen hatte Lugner mit Kim Kardashian. Der US-Reality-Star brachte den Österreicher 2014 sogar aus der Fassung. Sie war unter anderem mit einem eigenen TV-Team angereist. Abgesprochene Termine rund um den Ball mied sie wie den Über-Achtzigjährigen selbst. "Das war eine Schweinerei", wütete Lugner damals.

Zu Lugners weiteren Gästen seit seinem ersten Auftritt mit Stargast 1992 zählten unter anderem Joan Collins (1993), Ivana Trump (1994), Sophia Loren (1995), Sarah Ferguson (1997) oder Claudia Cardinale (2002). Als gelungene PR-Coups werden Lugners Erscheinen gemeinsam mit Pamela Anderson (2003) und Paris Hilton (2007) beschrieben.


Quelle: teleschau – der Mediendienst