RTL-Moderator

Jauch sauer auf Impfverweigerer: "Nehmen Millionen Menschen quasi in Geiselhaft"

Der Frust ist groß, auch bei Günther Jauch. Der RTL-Moderator hat sich zur nach wie vor zu niedrigen Impfquote in Deutschland geäußert.

Star-Moderator Günther Jauch hat sich mit deutlichen Worten in die Debatte um die zu niedrige Impfquote in Deutschland eingeschaltet. Hintegrund ist ein Kurz-Interview, das Jauch dem Sender RTL anlässlich seiner bevorsteheneden Jahresrückblicks-Show "Menschen, Bilder, Emotionen" gab.

Auf die Frage "Wer ist Ihr 'Mensch des Jahres 2021'?" antwortete der 65-Jährige: "Den habe ich vielleicht am 5. Dezember live in meiner Sendung. Ich kann Ihnen aber auch sagen, welchen Menschen ich in diesem Jahr mit großem Unverständnis begegne: Das sind für mich alle Impfverweigerer, die mit ihrem Starrsinn zig Millionen Menschen quasi in Geiselhaft nehmen."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Günther Jauch wirbt schon länger für die Coronaschutzimpfung. Im Sommer beteiltigte er sich an der Kampagne #ÄrmelHoch! der Bundesregierung, nachdem er im April wegen einer Covid-19-Erkrankung TV-Auftritte hatte absagen müssen. "Dass man das ernst nehmen sollte, das habe ich zwar schon vorher gewusst, aber jetzt auch am eigenen Leibe begriffen", erklärte Jauch im Juni.

Den Jahresrückblick "Menschen, Bilder, Emotionen" moderiert Jauch indes 2021 zum letzten Mal. "Ich war gerade Anfang 30, als mir Frank Elstner die Sendung 'geschenkt' hat", erklärt er im Gespräch mit RTL die Beweggründe. "Ich habe sie dann acht Jahre für das ZDF moderiert und inzwischen ein Vierteljahrhundert für RTL. Ich finde, dass das jetzt ein guter Moment ist, um zu sagen: Schön war's. Und ich wollte und will noch immer das Ende für jede meiner Sendungen selbst bestimmen."

Zu Gast am am Sonntag, 5. Dezember, 20.15 Uhr, live bei RTL sind unter anderem der Rapper Bushido, die Tennis-Stars Alexander Zverev und Boris Becker, Chemie-Nobelpreisträger Benjamin List, Fußballprofi und "Supertalent"-Juror Lukas Podolski sowie Kinderreporter Alexander, der den AfD-Politiker Tino Chrupalla mit einer Frage nach dessen Lieblingsgedicht in Verlegenheit brachte.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren