Sängerin hatte "einen kleinen Nervenzusammenbruch"

Sarah Connor hat trotz Impfung Corona – auch ihr Kind ist krank

03.09.2021, 10.53 Uhr

Sarah Connor hat wegen einer Infektion mit dem Coronavirus ein Konzert absagen müssen. Die Sängerin ist geimpft und hat nur leichte Symptome, eines ihrer Kinder hat es etwas heftiger erwischt.

Sarah Connor sieht mitgenommen aus, krank und traurig: Auf Facebook teilte die Sängerin am Donnerstag mit, sie müsse ein für Freitag geplantes Konzert in Leipzig aufgrund einer Covid-19-Erkrankung absagen. "Ich habe leider ganz schlechte Nachrichten für euch. Ich bin heute Morgen positiv getestet worden auf Covid", erklärt die 41-Jährige in einem emotionalen Video. Nicht nur Connor selbst, auch eines ihrer Kinder wurde mit dem Coronavirus infiziert. "Ich will nicht verzweifeln, auch, wenn mir heute Morgen kurz mal danach war!", so die Musikerin in ihrem Posting.

Sie habe "den ganzen Morgen geheult" und "einen kleinen Nervenzusammenbruch hingelegt", bekennt Sarah Connor mit Tränen in den Augen. Die Sängerin habe sich gefreut auf das Konzert und wisse, dass auch viele Fans große Vorfreude hatten. "Wir haben so viel Herzblut da reingelegt", sagt sie über die Band sowie alle Menschen, die in anderer Form an der Planung und Durchführung des relativ kurzfristig geplanten Auftritts beteiligt waren beziehungsweise wären. Erst seit Donnerstag sei die Sängerin und eines ihrer Kinder positiv getestet worden, der Rest der Familie ist weiterhin negativ. "Ich habe ein paar Stunden gebraucht, um mich zu erholen von dieser Nachricht."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Ihr Kind zeigte offenbar schon etwas länger Krankheitssymptome. "Natürlich habe ich mein Kind gepflegt", berichtete Connor. Sie habe versucht, das Fieber senken, den Husten zu stillen, "und zu streicheln und zu küssen und zu kuscheln". Tagsüber ging sie dann zur Probe, wo sie jeden Tag getestet wurde. "Wir dachten, es ist eine Erkältung." Jetzt sei ohnehin das kranke Kind "das Allerwichtigste". Die Sängerin erklärte ihren Fans: "Ich muss jetzt erst mal mein Kind gesund pflegen, weil das hat es natürlich viel stärker erwischt, weil mein Kind ist nicht geimpft." Sie selbst sei längst gegen Covid-19 geimpft und habe nur leichte Symptome. "Macht euch keine Sorgen um mich, es geht mir gut", betont die 41-Jährige.

"Aber mein Herz ist platt. So viel Aufregung, Planung, Vorfreude und dann zieht man mir und UNS einfach den Stecker!", schreibt sie weiter. Auch im Video macht Connor einen leicht resignierten Eindruck, will aber nach vorne blicken: "Das ist alles sehr ärgerlich, sehr traurig", stellt sie fest, aber: "Unsere Zeit wird trotzdem kommen", sagt sie in Richtung ihrer Fans. Das geplante Konzert soll nachgeholt werden.

Nun habe Sarah Connor nach eigener Aussage plötzlich viel Zeit, und wisse gar nicht, was sie damit nun anfangen solle. "Wenn ihr einen Tipp habt für eine gute Netflixserie, wäre ich sehr dankbar."


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren