01.04.2021 Siege gegen ProSieben

Joko & Klaas: So nutzten sie ihre Sendezeit

15 Minuten Sendezeit bei einem Sieg gegen ProSieben: Dieser Preis winkt Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf in jeder Ausgabe "Joko & Klaas gegen ProSieben". Wie sie die Sendezeit genutzt haben, erfahren Sie hier.

In der ersten Folge der neuen Staffel holten sich im Wettstreit mit ihrem Haussender ProSieben den Sieg Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Somit erspielten sie sich für Mittwoch, 31. März, 15 Minuten Sendezeit um 20.15 Uhr. 

"Für unsere 15 Minuten mussten wir Herrn ProSieben dieses Mal ausnahmsweise um seine Unterstützung bitten. Ohne die Kolleg:innen aus Unterföhring wäre unsere Aktion nicht möglich gewesen. Wir freuen uns sehr, dass sie diese - für einen Fernsehsender sehr ungewöhnliche - Idee mit uns umsetzen wollen. Ausnahmsweise ging es diesmal einfach nicht anders. Wir schwören", sagten die beiden vor der Ausstrahlung. Was da wohl dahinter steckte?

Wieder einmal nutzten Joko & Klaas ihre Sendezeit, um auf ein wichtiges Thema aufmerksam zu machen. Diesmal gaben die beiden Pflegekräften eine Stimme. Und weil dieses Thema besonders wichtig ist, reichten diesmal nicht 15 Minuten. ProSieben machte für das Thema sieben Stunden frei. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

Was Joko & Klaas bislang mit ihren 15 Minuten angestellt haben, sehen Sie hier im Überblick:

Drei Menschen, die viel zu sagen haben

Joko und Klaas schenken ihre 15 Minuten Sendezeit drei Menschen, die etwas zu sagen haben: Kapitänin Pia Klemp vom beschlagnahmten Schiff "Iuventa 10", Sozialarbeiter Peter Lohmeyer und Bewohnerin des Dorfes Jamel, Birgit Lohmeyer.

10.000 Euro geschenkt

So viel Geld verschenken Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf in vier Städten Deutschlands. Dazu schalten sie auf vier Parkbänke, auf denen jeweils ein Mann sitzt. Wer sich als Live-Zuschauer:in als Erste:r an einem der gesuchten Orte innerhalb der 15 Minuten Sendezeit einfindet, gewinnt je 10.000 Euro.

ENTKRÄFTER PRO MAX

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf stellen in ihrem eigenen Home-Shopping-Slot ein Gerät vor, das rechtspopulistische Ansichten entlarven kann. Der ENTKRÄFTER PRO MAX widerlegt rechte Parolen mit journalistisch fundierten Antworten.

Joko und Klaas gucken RTL

Die beiden Moderatoren nutzen ihre gewonnene Sendezeit, um live gemeinsam das Programm des Konkurrenz-Senders RTL zu schauen und zu kommentieren. Dort läuft eine 15-minütige Corona-Sondersendung.

"Männerwelten" mit Sophie Passmann

Sophie Passmann führt im Auftrag von Joko & Klaas durch die Ausstellung "Männerwelten". Eine Ausstellung, die auf unterschiedliche Weisen das Thema sexuelle Gewalt gegenüber Frauen thematisiert.

Corona-Call-In-Show

In einer Call-In-Show moderieren Joko & Klaas 15 Minuten lang ein ironisches Quiz rund um das Thema Corona und dessen Verschwörungstheorien. Zuschauer:innen können anrufen und mit richtigen Antworten gewinnen.

A Short Story Of Moria

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf nutzen ihre erspielte Sendezeit, um Aufmerksamkeit auf die Außengrenzen der EU zu lenken. Ein Flüchtling aus Afghanistan schildert die widrigen Umstände, unter denen er nach Europa kam.

Schweinchen Paul im Museum

Als Pendant zu Reality-Shows wollen Joko & Klaas Kunst und Kultur zeigen. Sie holen sich Schweinchen Paul zu Hilfe, das 15 Minuten lang durch die renommierte Kunstgalerie "Galerie König" spaziert - kommentiert von den beiden Gewinnern.

Nicht selbstverständlich

Um auf den Notstand in der Pflege aufmerksam zu machen und Pflegekräften eine Stimme zu geben, bekommen Joko & Klaas diesmal von ProSieben sieben Stunden statt 15 Minuten. Eine Doku gibt intensive Einblicke in die Arbeit der Pflegekräfte. Stundenlang trendet auch der Hashtag #Nichtselbstverständlich, denn genau das ist der Einsatz der Pfleger*innen nicht, wie die Doku betont.


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren