ARD-Doku

"Wege zur Macht": Ein anderer Blick auf dem Wahlkampf

von Wilfried Geldner

Stephan Lamby, vielfach preisgekürter Autor von Politikerporträts, beobachtete die Kanzlerkandidaten monatelang im Wahlkampf. Das Ergebnis ist nun im Ersten zu sehen.

ARD
Wege zur Macht. Deutschlands Entscheidungsjahr
Dokumentation • 20.09.2021 • 20:15 Uhr

Der mit vielen Fernsehpreisen ausgezeichnete Produzent und Autor Stephan Lamby gilt als gewiefter Spezialist für hintergründige Politikerporträts und Protokolleur politischer Krisen. Lamby nimmt sich viel Zeit für seine Filme, seine Kamera sieht, was andere nicht sehen, wie zuletzt bei der gescheiterten "Jamaika"-Koalitionsbildung im Herbst 2017. Zehn Monate lang begleitete er nun, seit Dezember 2020, die Spitzenpolitiker und späteren Wahlkämpfer Armin Laschet, Annalena Baerbock und Olaf Scholz auf ihren beschwerlichen "Wegen zur Macht".

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Bei lange mattem Kampf um die Gunst der Wähler blieben bekanntlich parteipolitische und persönliche Krisen nicht aus. Erst in den letzten Wochen kam mit Wetterkatastrophen, brisanten Umfrageergebnissen und dem akuten Scheitern in Afghanistan vieles in Bewegung. Zeit für Lambys "anderen Blick". "Jetzt sind wir in der Phase, wo alles auf der Kippe steht", sagt Laschet im Film – und der Gegner von der SPD, Olaf Scholz, stimmt ein: "Man merkt, dass die Lage in Bewegung kommt."

Wege zur Macht. Deutschlands Entscheidungsjahr – Mo. 20.09. – ARD: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren