Basil Rathbone

Philip St. John Basil Rathbone
Lesermeinung
Geboren
13.06.1892 in Johannesburg, Südafrika
Gestorben
21.07.1967 in New York, USA
Sternzeichen
Biografie
Nur wenige seiner annähernd 100 Filmrollen verlassen einen etwas ausgetretenen Pfad, der überwiegend von den dunklen Charakteren diverser Ganoven und Bösewichter gesäumt wird. Mit ihnen aber ist der in England aufgewachsene (Hollywood-)Schauspieler gut gefahren. Böse währt am längsten?! Letztlich waren es dann die eleganten Schurkenrollen, auf die er sich erfolgreich konzentrierte.

Ausnahmen bestätigen die Regel, wie seine Verkörperung des Meisterdetektivs Sherlock Holmes in den Filmen "Sherlock Holmes: Der Hund von Baskerville", "Die Abenteuer des Sherlock Holmes" (beide 1939), "Sherlock Holmes: Stimme des Terrors", "Sherlock Holmes: Die Geheimwaffe" (beide 1942), "Sherlock Holmes: Gespenster im Schloss", "Sherlock Holmes: Verhängnisvolle Reise" (beide 1943), "Sherlock Holmes: Die Perle der Borgia", "Sherlock Holmes: Das Spinnen-Nest", "Sherlock Holmes: Die Kralle" (alle 1944), "Sherlock Holmes: Das Haus des Schreckens", "Sherlock Holmes: Gefährliche Mission", "Sherlock Holmes: Die Frau in Grün" (alle 1945), "Sherlock Holmes: Juwelenraub" und "Jagd auf Spieldosen" (beide 1946).

Aus der Fülle seiner Routinedarstellungen ragen sein Spiel als Jude in "Loyalties" (1933), sein Auftritt als fieser Mr. Murdstone in "David Copperfield" (1935) oder seine Rolle als Karenin in "Anna Karenina" (1935) heraus. Als Gegenspieler von Errol Flynn ist Rathbone in den Schwertkämpfen des Abenteuers "Unter Piratenflagge" (1935) und in "Robin Hood, König der Vagabunden" (1938) zu sehen. 1940 ist er der Widersacher von Tyrone Power in dem Abenteuer "Im Zeichen des Zorro". Häufig sind seinen Schurkenrollen starke Untertöne von Selbstironie eigen, so beispielsweise in der Komödien "Wir sind keine Engel" (1955), "Der Hofnarr" (1956) oder "Ruhe Sanft GmbH" (1963).

John Fords "Das letzte Hurrah" (1958) fällt in den letzten Schaffensjahren von Rathbone aus seinen Routinerollen positiv auf. Rathbone arbeitete bis zu seinem Tod noch regelmäßig im Film und auch am Theater.

Weitere Filme mit Basil Rathbone: "Innocent", "The Fruitful Vine" (beide 1921), "The Loves Of Mary, Queen Of Scots" (ungenannt), "The School For Scandal" (beide 1923), "Trouping With Ellen" (1924), "Die maskierte Braut" (1925), "The Great Deception" (1926), "The Last Of Mrs. Cheyney" (1929), "The Bishop Murder Case", "This Mad World", "A Notorious Affair", "The Flirting Widow", "The Lady Of Scandal", "Sin Takes A Holiday" (alle 1930), "Um eine Fürstenkrone", "A Woman Commands" (beide 1932), "One Precious Year", "After The Ball" (beide 1933), "Der Untergang von Pompeji", "Kind Lady", "Flucht von Paris", "A Feather In Her Hair" (alle 1935), "Ehe ohne Hochzeit", "Der Garten Allahs" (beide 1936), "Love From A Stranger", "Confession", "Tovarich", "Make A Wish" (alle 1937), "Die Abenteuer des Marco Polo", "Wenn ich König wäre", "Dawn Patrol" (alle 1938), "Frankensteins Sohn", "The Sun Never Sets", "Rio" (alle 1939), "Rhythm On The River" (1940), "The Mad Doctor", "Die schwarze Katze", "Paris Calling", "International Lady" (alle 1941), "Schatten am Fenster", "Crossroads" (beide 1942), "Crazy House" (Gastauftritt als Holmes), "Gefährliche Flitterwochen" (beide 1943), "Badende Venus" (1944), "Heartbeat" (1946), "Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte" (Erzähler im Original, 1949), "Der Schürzenjäger von Venedig" (1954), "A Christmas Carol" (1952), "Die Schreckenskammer des Dr. Thosti", "Der Hofnarr" (beide 1956), "Aladdin", "Das letzte Hurra" (beide 1958), "Victoria Regina", "Der grauenvolle Mr. X" (beide 1961), "Das Zauberschwert", "Two Before zero", "Ponzio Pilato" (alle 1962), "Voyage To The Prehistoric Planet" (1965), "The Ghost In The Invisible Bikini", "Queen Of Blood" (beide 1966), "Soldier In Love", "Hillbillys In A Haunted House" und "Autopsia de un fantasma" (alle 1967).

Foto: ZDF/Universal

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Olivia Coleman
Olivia Colman
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung