Errol Flynn

Starb im Alter von nur 50 Jahren: Errol Flynn Vergrößern
Starb im Alter von nur 50 Jahren: Errol Flynn
Errol Leslie Thomson Flynn
Geboren: 20.06.1909 in Hobart, Australien
Gestorben: 14.10.1959 in Vancouver, British Columbia, Kanada

"Sie kennen Flynn. Er muss den ganzen Tag entweder fighten oder f ...!" Dieser legendäre Ausspruch des Studiobosses Jack Warner traf den Nagel wohl präziser auf den Kopf, als dieser eigentlich vermutete. Denn die skandalumwitterte Filmkarriere des notorischen Hollywood-Machos war nichts gegen sein australisches Vorleben. In Sidney handelte sich der grottenschlechte Schüler einst diverse Rausschmisse und sogar Haftstrafen ein, arbeitete als Gigolo, Stricher und Dieb, bevor er seine Heimat verließ. Aber nicht Hollywood war zunächst das Ziel, sondern Neuguinea, wo Flynn sich als Goldsucher und Wilderer versuchte. Als er auf einer seiner abenteuerlichen Expeditionen einen Einheimischen erschoss, wurde er wegen Mordes zur Verantwortung gezogen.

Zurück in Australien geriet er durch Zufall an den Schauspielerberuf, nachdem er an einem Casting des Regisseurs Charles Chauvel teilgenommen hatte und akzeptiert wurde. Und so wurde aus Flynn schließlich das athletische Mannsbild, der Prototyp des verwegenen Helden aus den frühen Jahren Hollywoods. Er spielte vornehmlich in Abenteuer- und Piratenfilmen, und zu einem guten Teil spielte er sich dabei selbst, denn bis zu seinem Debüt in dem Semi-Dokumentarfilm "In the Wake of the Bounty" (1932) führte der Sohn eines australischen Zoologen und Meeresbiologen ein Abenteuerleben wie es im Buche steht.

Bereits 1930 unternahm Flynn in seinem eigenen Schiff "Sirocco" eine Weltreise. Seine Erlebnisse schilderte er in Reportagen für das "Sydney Bulletin". Nach Kontakten mit der heimischen Filmproduktion nahm Flynn in England schließlich Schauspielunterricht. Dort verdiente er sein Geld mit kleinen Bühnen-Rollen und Gelegenheitsarbeiten und wurde schließlich von einem Geschäftsführer der Warner Bros. 1935 nach Hollywood geschickt. Hier benötigte man für "Unter Piratenflagge" (1935) dringend einen Darsteller des Piratenkapitäns. Mit Flynn - immerhin ein direkter Nachfahre des Bounty-Meuterers Christian Fletcher - war der ideale Typus für diese Rolle gefunden. Einen Vertrag mit Warner Bros. in der Tasche, avancierte Flynn, der noch im gleichen Jahr die Schauspielerin Lili Damita heiratete, schnell zum Star zahlreicher Mantel-und-Degen-Filme. Häufig spielte er an der Seite von Olivia de Havilland, so in: "Die Attacke der leichten Brigade" (1936), "Robin Hood, König der Vagabunden" (1938) oder "Herr des Wilden Westens" (1939). Zu seinen Erfolgen zählen außerdem "Günstling einer Königin" (1939) und "Der Herr der sieben Meere" (1940), in dem er wieder einen Freibeuter spielte. 1942 ist er als Boxer in "Gentleman Jim, der freche Kavalier" zu sehen.

Seit Ende der Vierzigerjahre griff Flynn immer häufiger zur Flasche. Mit seinem extravaganten Privatleben und Drogen-Experimenten geriet der als Playboy verschriene Frauenheld des öfteren in die Schlagzeilen, etwa mit einer Vergewaltigungsklage. Als mit Ausbruch des Zweiten Weltkrieges die für Flynn typischen Abenteuerfilme von der Leinwand verschwanden, nahm er Rollen in Western, Kriegsdramen und Kriminalfilmen an. An seine Erfolge als Abenteurer konnte er damit nur selten anknüpfen. "Die Liebesabenteuer des Don Juan" (1948) gehören zu diesen Ausnahmen. Flynn hatte allerdings weniger mit seinem Imageverlust als mit seiner Sucht (infolge seiner Tuberkulose, die ihm den Kriegsdienst ersparte, nahm Flynn auch Morphium) zu kämpfen. Die Trennung von Warner Brothers im Jahr 1950 läutete auch das Ende seiner Filmkarriere ein. Die nach 1952 produzierten Filme gelten mit Ausnahme des Piratenabenteuers "Gegen alle Flaggen" (1952) mehr oder weniger als Flops. Für seinen letzten Film "Cuban Rebel Girls" (1959), eine missratene, halbdokumentarische Hommage an Fidel Castro, zeichnete Flynn als Drehbuchautor, Erzähler und Co-Produzent verantwortlich. Daneben gab es 1958 einen Comebackversuch als Bühnendarsteller.

Die mit einem Ghostwriter verfasste Autobiographie "My Wicked, Wicked Ways" erschien 1959 posthum. Sie wurde 1984 von Don Taylor mit Duncan Regehr in der Hauptrolle verfilmt. Gezeichnet von Drogen und Alkohol starb Errol Flynn 50-jährig an Herzversagen.

Weitere Filme mit Errol Flynn: "I Adore You" (ungenannt, 1933), "Murder At Monte Carlo" (1934), "Pirate Party On Catalina Isle", "Don't Bet On Blondes", "The Case Of The Curious Bride" (alle 1935), "Green Light", "Another Dawn", "Another Specimen", "Der Prinz und der Bettelknabe" (alle 1937), "Drei Schwestern aus Montana", "Liebe zu viert", "The Dawn Patrol" (alle 1938), "Goldschmuggel nach Virginia" (1939), "Land der Gottlosen" (1940), "Mr. X auf Abwegen", "Sein letztes Kommando", "Dive Bomber" (alle 1941), "Sabotageauftrag Berlin" (1942), "Aufstand in Trollness", "Northern Pursuit" (beide 1943), "Auf Ehrenwort" (1944), "Ein Mann der Tat", "Der Held von Burma" (beide 1945), "Never Say Goodbye" (1946), "Escape Me Never", "Fluch des Wahnsinns" (beide 1947), "Die Lady von Shanghai" (ungenannt), "Der Herr der Silberminen" (beide 1948), "Das Schicksal der Irene Forsyte", "Judy erobert Hollywood" (beide 1949), "Herr der rauhen Berge", "Kim - Geheimdienst in Indien", "Montana" (alle 1950), "Die Taverne von New Orleans" (auch Drehbuch), "Hello God" (beide 1951), "Schatzsucher in der Südsee" (1952), "Gekreuzte Klingen", "Der Freibeuter" (beide 1953), "Der schwarze Prinz", "Lilacs In The Spring", "King's Rhapsody" (alle 1955), "Jagd durch Havanna" (1956), "Istanbul", "Zwischen Madrid und Paris" (beide 1957), "Die Wurzeln des Himmels" und "Ihr Leben war ein Skandal" (beide 1958).

Errol Flynn hatte außerdem Gastauftritte in den TV-Serien "The Red Skelton Show" (1951), "Screen Directors Playhouse" (1955), "The Errol Flynn Theater" (als Gastgeber), "Front Page Challenge", "Playhouse 90" (alle 1957) und "Goodyear Theatre" (1959). Darüberhinaus drehte er 1952 die beiden Dokumentarfilme "Deep Sea Fishing" und "Cruise Of The Saca".


Zur Filmografie von Errol Leslie Thomson Flynn
TV-Programm
ZDF

SOKO 5113

Serie | 02:25 - 03:10 Uhr
RTL

CSI: Miami

Serie | 02:40 - 03:45 Uhr
ProSieben

Family Guy

Serie | 02:45 - 03:05 Uhr
SAT.1

Hawaii Five-0

Serie | 02:35 - 03:15 Uhr
RTL II

Privatdetektive im Einsatz

Serie | 03:00 - 03:45 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 02:30 - 03:15 Uhr
arte

Real

Spielfilm | 01:05 - 03:10 Uhr
WDR

Lokalzeit aus Düsseldorf

Report | 03:00 - 03:25 Uhr
3sat

Die geheimen Gärten von Venedig

Natur+Reisen | 02:50 - 03:35 Uhr
NDR

Hallo Niedersachsen

Report | 02:45 - 03:15 Uhr
MDR

Vergesst mir meine Traudel nicht

Spielfilm | 02:05 - 03:25 Uhr
HR

Historische Gasthäuser

Report | 01:45 - 03:15 Uhr
SWR

Sag die Wahrheit

Unterhaltung | 03:00 - 03:30 Uhr
BR

Münchner Runde extra

Talk | 02:40 - 03:10 Uhr
Sport1

SPORT CLIPS

Unterhaltung | 03:00 - 03:05 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX

Chrome Underground

Serie | 02:55 - 03:45 Uhr
ARD

Sportschau

Sport | 20:15 - 23:00 Uhr
ZDF

Rosamunde Pilcher: Lass es Liebe sein

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Bones - Die Knochenjägerin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

The Story of my Life

Talk | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Die Simpsons

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Weil ich dich liebe

TV-Film | 20:15 - 22:15 Uhr
RTLplus

Balko

Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte

TV-Tipps I Am Not Your Negro

Spielfilm | 20:15 - 21:40 Uhr
WDR

Abenteuer Erde

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Umschau extra

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

Erlebnis Hessen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Marktcheck

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Agathe kann's nicht lassen

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 23:25 - 23:30 Uhr
DMAX

Asphalt-Cowboys: Polen

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Vom Ende der Liebe

TV-Film | 23:45 - 01:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser.

Spielfilm | 22:15 - 00:05 Uhr
arte

TV-Tipps I Am Not Your Negro

Spielfilm | 20:15 - 21:40 Uhr
WDR

TV-Tipps Oma zockt sie alle ab

Spielfilm | 22:10 - 23:40 Uhr
NDR

TV-Tipps Oh Boy

Spielfilm | 23:45 - 01:05 Uhr
HR

TV-Tipps Der Pathologe - Mörderisches Dublin

Spielfilm | 22:45 - 00:15 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Liebe auf den ersten Schlag

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr

Aktueller Titel