Claude Rains

Claude Rains als Captain Renault in "Casablanca" Vergrößern
Claude Rains als Captain Renault in "Casablanca"
William Claude Rains
Geboren: 10.11.1889 in London, Großbritannien
Gestorben: 30.05.1967 in Laconia, New Hampshire, USA

Claude Rains ist der Sohn des Schauspielers und Filmregisseurs Frederick William Rains und steht mit elf Jahren das erste Mal auf der Bühne von "His Majesty's Theatre". 1912 reist er in in die USA, drei Jahre später beginnt er den Dienst beim London Scottish Regiment, dort bleibt er bis 1919. Nach dem 1. Weltkrieg beginnt Rains die Lehrtätigkeit an der Royal Academy of Dramatic Arts. 1926 geht er in die USA. Mit 30 Jahren steht er - noch in London - vor der Filmkamera: "Build Thy House" heißt der Stummfilm. 1933 beginnt seine Karriere - und er fällt in James Whales "Der Unsichtbare" sofort mit seiner unverwechselbaren Stimme auf.

In der inzwischen zum Klassiker avancierten Verfilmung des berühmten H. G. Wells-Buchs spielt er den Dr. Jack Griffin, der durch sein wissenschaftliches Experiment unsichtbar wird. Obwohl man Claude Rains' Gesicht nur ganz kurz sieht, vergisst man es bis zum Ende nicht. Bald spielt Rains spielt in den großen Kinoklassikern der Warner Bros. Er ist der tückische Prinz John, der Gegenspieler von Richard Löwenherz in Michael Curtiz' berühmtem "Robin Hood, König der Vagabunden" (1938), der Captain Renault, Polizeipräfekt von "Casablanca" (1942) in Michael Curtiz' Klassiker und der Ehemann von Ingrid Bergman, der unter dem Einfluss seiner bitterbösen Mutter steht, in Alfred Hitchcocks "Berüchtigt" (1946).

Selbst in so kleinen Rollen wie dem Herodes in seinem letzten Film "Die größte Geschichte aller Zeiten" (1963) von George Stevens beeindruckt er. Zu seinen berühmten Filmen zählen William Keighleys "Der Prinz und der Bettelknabe" (1937), William Dieterles "Juarez" (1939), Frank Capras "Mr. Smith geht nach Washington" (1939), Michael Curtiz' "Der Herr der sieben Meere" (1940), Arthur Lubins "Das Phantom der Oper" (1943), "Fahrkarte nach Marseille" (1944), William Dieterles "Blutige Diamanten" (1949) und David Leans "Lawrence von Arabien" (1962). Oscarnominierungen erhielt Claude Rains für "Mrs. Smith geht nach Washington", "Casablanca", Vincent Shermans "Das Leben der Mrs. Skeffington" (1944) und "Berüchtigt". Doch den Preis erhielt er nie.

Weitere Filme mit Claude Rains: "The Man Who Reclaimed His Head", "Crime Without Passion", "The Clairvoyant" (alle 1934), "The Mystery of Edwin Drood", "Das letzte Fort" (beide 1935), "Hearts Divided", "Stolen Holiday", "Ein rastloses Leben" (alle 1936), "They Won't Forget" (1937), "White Banners", "Goldene Erde Kalifornien", "Vater dirigiert" (alle 1938), "Vier Töchter räumen auf", "Zum Verbrecher verurteilt", "Four Wives", "Sons of Liberty" (alle 1939), "Saturday's Children", "The Lady with Red Hair" (beide 1940), "Four Mothers", "Urlaub vom Himmel", "Der Wolfsmensch" (alle 1941), "Reise aus der Vergangenheit", "Nacht im Hafen", "Kings Row" (alle 1942), "Auf ewig und drei Tage" (1943), "Die Liebe unseres Lebens" (1945), "Caesar und Cleopatra", "Strange Holiday", "Trügerische Leidenschaft", "Angel on My Shoulder" (alle 1946), "Der Unverdächtige" (1947), "Hölle am weißen Turm" (1948), "Die große Leidenschaft", "Song of Surrender" (beide 1949), "Where Danger Lives" (1950), "Sealed Cargo" (1951), "The Man Who Watched the Trains Go By" (1953), "Geheimzentrale Lissabon" (1956), "Der Rattenfänger von Hameln" (1957), "Diese Erde ist mein" (1959), "Versunkene Welt" (1960), "Il Planeta degli uomini spenti" (1961) und "Rufmord (1963). Darüber hinaus hatte Claude Rains zahlreiche Gastauftritte in TV-Serien wie "Alfred Hitchcock Presents (gleich mehrere Male), "Tausend Meilen Staub" (1963) und "Dr. Kildare" (1964).


Zur Filmografie von William Claude Rains
TV-Programm
ARD

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
ZDF

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
RTL

Guten Morgen Deutschland

Report | 06:00 - 08:30 Uhr
VOX

CSI: NY

Serie | 05:50 - 06:45 Uhr
ProSieben

Mike & Molly

Serie | 06:20 - 06:45 Uhr
SAT.1

SAT.1-Frühstücksfernsehen

Report | 05:30 - 10:00 Uhr
KabelEins

Detektiv Rockford

Serie | 05:40 - 06:35 Uhr
RTL II

Privatdetektive im Einsatz

Serie | 05:55 - 06:55 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 06:15 - 07:00 Uhr
arte

Vergissmeinnicht

Report | 06:10 - 06:40 Uhr
WDR

Lokalzeit aus Bonn

Report | 06:20 - 06:50 Uhr
3sat

Kulturzeit

Kultur | 06:20 - 07:00 Uhr
NDR

mareTV kompakt

Report | 06:20 - 06:35 Uhr
MDR

LexiTV - Wissen für alle

Report | 06:15 - 07:15 Uhr
HR

Das Surfcamp

Serie | 06:10 - 06:35 Uhr
BR

Dahoam is Dahoam

Serie | 06:00 - 06:30 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 06:00 - 06:30 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX

Die Abalonen-Taucher

Report | 06:10 - 06:50 Uhr
ARD

Sportschau

Sport | 20:15 - 23:15 Uhr
ZDF

Wir haben gar kein Auto

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Bones - Die Knochenjägerin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

Ewige Helden

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
ProSieben

Die Simpsons

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Frau Ella

Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
KabelEins

Neues vom Hankenhof - Tamme forever!

Report | 20:15 - 22:15 Uhr
RTLplus

Balko

Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
WDR

Alles unter einer Kappe 2017

Unterhaltung | 20:15 - 00:15 Uhr
3sat

TV-Tipps Ein vorbildliches Ehepaar

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Umschau

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
SWR

Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht

Unterhaltung | 20:15 - 00:05 Uhr
BR

Fasching, Fastnacht, Karneval

Unterhaltung | 20:15 - 22:00 Uhr
Eurosport

Langlauf

Sport | 21:00 - 22:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Zeit der Zimmerbrände

TV-Film | 23:15 - 00:45 Uhr
arte

TV-Tipps Moskaus Imperium

Spielfilm | 22:10 - 23:40 Uhr
3sat

TV-Tipps Aufschneider

TV-Film | 23:20 - 00:50 Uhr
3sat

TV-Tipps Ein vorbildliches Ehepaar

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RBB

TV-Tipps Der Traum von Olympia

Spielfilm | 22:45 - 00:15 Uhr

Aktueller Titel