Auch Olivia de Havilland kann nicht verhindern, dass 
Fredric March ein rastloses Leben führt 

Ein rastloses Leben

KINOSTART: 01.01.1970 • Historienfilm • USA (1936) • 141 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Anthony Adverse
Produktionsdatum
1936
Produktionsland
USA
Budget
1.192.000 USD
Einspielergebnis
793.000 USD
Laufzeit
141 Minuten
Regie
Kamera
Schnitt

Anfang des 19. Jahrhunderts: Der ehrgeizige junge Anthony wächst als Vollwaise auf. Er wird von seinem Großvater erzogen; allerdings wissen beide nichts von ihren verwandtschaftlichen Beziehungen. Später heiratet Anthony die hübsche Angela, doch ihre Wege trennen sich. Während sie Opernsängerin wird, führt er ein - wie der Titel schon sagt - rastloses Abenteuerleben ...

Der Film basiert auf einem Entwicklungsroman von Hervey Allen, der seinerzeit sehr populär war, für den heutigen Geschmack allerdings ein bißchen sehr vor Pathos trieft. Die Verfilmung war ein großer Erfolg. 1937 erhielt sie vier Oscars in den Kategorien beste Kamera, bester Schnitt, beste Musik und beste weibliche Nebenrolle. Dazu kamen drei weitere Nominierungen für beste Ausstattung, beste Regieassistenz und bester Film. Der oscargekrönte jüdische Komponist Erich Wolfgang Korngold war aus Nazi-Deutschland geflohen und komponierte in Hollywood zahlreiche reizvolle Filmmusiken ("Die Abenteuer des Robin Hood", 1938). Sein Schaffen blieb nicht auf das Kino beschränkt. 1953 schrieb er zum Beispiel seine sehr hörenswerte Sinfonie Fis-dur.

Foto: Warner

Darsteller
Claude Rains
Lesermeinung
Fredric March
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS