Bette Midler

Erfolgreiche Sängerin und Schauspielerin: Bette Midler Vergrößern
Erfolgreiche Sängerin und Schauspielerin: Bette Midler
Bette Midler
Geboren: 01.12.1945 in Honolulu, Hawaii, USA

Die temperamentvolle, etwas beleibte, rothaarige Schauspielerin und Entertainerin durfte sich 1979 bezeichnenderweise als Rocksängerin in dem Musikfilm "The Rose" (1979) Hoffnungen auf einen Oscar machen. Ihre erste Profession war denn auch der Gesang. Bevor sie im Film eine Rolle spielte, hielt die etwas schrille Bette Midler New York als Musical-Star ("The Fiddler on the Roof", "Tommy"), als Sängerin mehrerer LPs ("The Divine Miss M.", "Songs of the New Depression", "Broken Blossom") sowie als Entertainerin in preisgekrönten Bühnenshows ("Downstairs at the Upstairs", "Clams on the Half Shell") in Atem.

Trotz beachtlicher Filme wie "The Rose" gelang es zunächst nicht, Bette Midler als wichtige Schauspielerin zu etablieren. "Verhext" (1982) fand wenig Zuspruch. Es dauerte vier Jahre, bis die Midler neben ihrer Konzertarbeit wieder auf der Leinwand in zwei gelungenen Komödien zu sehen war: Neben Nick Nolte und Richard Dryfuss spielte sie 1986 in "Zoff in Beverly Hills" eine neureiche Hausfrau mit Wohlstandsproblemen. Als exzentrische Millionärsgattin überzeugte sie in "Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone" (1986).

In "Nichts als Ärger mit dem Typ" (1987) gefällt Bette Midler als eine von zwei Frauen, die hinter dem gleichen Mann her sind. "Zwei mal zwei"(1988) zeigt sie in einer Doppelrolle als gegensätzliche Zwillinge. Erfolg hatte sie auch in "Freundinnen - Die Logik des Lebens" (1988) an der Seite von Barbara Hershey. Es folgten das Drama "Stella" (1988) und ihre Rolle als Psychologin in "Ein ganz normaler Hochzeitstag" (1990) von Paul Mazursky. In diesem Film gerät sie mit Woody Allen in einen handfesten Ehekrach.

Die Rolle der patriotischen Kriegsentertainerin in "For the Boys - Tage des Ruhms, Tage der Liebe" (1991) brachte ihr eine weitere Oscar-Nominierung ein. Als Hexe sah man sie in der schwachen Komödie "Hocus Pocus - Drei zauberhafte Hexen" (1992). Weitere Auftritte hatte sie - ungenannt - in "Schnappt Shorty!" (1995), als eine der rachsüchtigen Gattinnen in "Der Club der Teufelinnen" (1996), in "Noch einmal mit Gefühl" (1997) und als Mordopfer in "Der Fall Mona". Man sah sie auch in dem Rolling-Stones-Video "Beast of Burden". Außerdem hatte sie eine Sprechrolle in "Fantasia 2000" und spielte 2004 in dem Thriller "Die Frauen von Stepford".

Bette Midler erhielt dreimal den Golden Globe, 1980 für "The Rose", 1991 für "For the Boys" und 1994 für die TV-Mini-Serie "Gypsy". Für drei weitere Golden Globes war sie nominiert, 1980 für "Divine Madness", 1988 für "Nichts als Ärger mit dem Typ" und 1987 für "Zoff in Beverly Hills". Allerdings ist sie auch im Besitz eines Razzie Awards in der Kategorie "schlechteste Darstellerin" für "Stella" (1990). Und auch für ihre Rolle der Bestseller-Autorin Jacqueline Susann in "Ist sie nicht großartig?" (2000) wurde sie für den Razzie-Award nominiert. Bette Midler ist verheiratet und hat eine Tochter namens Sophie (1986). Weitere Filme mit Bette Midler: "Als sie mich fand" (2007), "The Women - Von großen und kleinen Affären" (2008), "Cats & Dogs - Die Rache der Kitty Kahlohr" (Stimme im Original, 2010), "Die Bestimmer - Kinder haften für ihre Eltern" (2012).


Alle Filme mit Bette Midler
TV-Programm
ARD

Drei teuflisch starke Frauen

TV-Film | 14:30 - 16:00 Uhr
RTL

Der Blaulicht Report

Report | 15:20 - 15:45 Uhr
VOX

Shopping Queen

Serie | 14:55 - 15:55 Uhr
ProSieben

Two and a Half Men

Serie | 15:20 - 15:45 Uhr
SAT.1

Auf Streife - Die Spezialisten

Report | 15:10 - 16:05 Uhr
KabelEins

The Mentalist

Serie | 15:25 - 16:20 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 15:25 - 16:10 Uhr
arte

Wildes Baltikum

Natur+Reisen | 15:00 - 15:45 Uhr
WDR

Sport im Westen live

Sport | 14:00 - 16:00 Uhr
3sat

Mein Périgord

Kultur | 15:25 - 15:40 Uhr
NDR

Sportclub live

Sport | 14:00 - 16:00 Uhr
MDR

Sport im Osten

Sport | 14:00 - 16:00 Uhr
SWR

Sport extra

Sport | 13:50 - 15:55 Uhr
BR

Blickpunkt Sport

Sport | 13:55 - 16:00 Uhr
Sport1

Motorsport Live - ADAC TCR Germany

Sport | 14:45 - 15:40 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 15:30 - 18:30 Uhr
DMAX

Jay Leno's Garage

Serie | 15:15 - 16:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Allmen und das Geheimnis der Libellen

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Der Quiz-Champion

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL

Deutschland sucht den Superstar

Unterhaltung | 20:15 - 22:00 Uhr
VOX

TV-Tipps Das perfekte Verbrechen

Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
ProSieben

Die Simpsons - Der Film

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
SAT.1

Die Tribute von Panem - The Hunger Games

Spielfilm | 20:15 - 23:00 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTL II

Prison Break

Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
RTLplus

Wenn eine Mutter ihr Leben verspielt

TV-Film | 20:15 - 21:50 Uhr
arte

Napoleon Bonapartes Russland-Feldzug

Report | 20:15 - 21:05 Uhr
NDR

Andrea Berg - So nah wie nie

Unterhaltung | 20:15 - 22:45 Uhr
MDR

Meine Schlagerwelt

Musik | 20:15 - 22:30 Uhr
HR

Mike und die Wege der Elefanten

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Alte Gärten auf dem Land

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

TV-Tipps Liebe vergisst man nicht

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Basketball Live - Die BBL

Sport | 20:30 - 22:30 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 22:55 - 23:00 Uhr
DMAX

Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
ARD

TV-Tipps Jo Nesbø's Headhunters

Spielfilm | 23:40 - 01:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Allmen und das Geheimnis der Libellen

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

TV-Tipps Das perfekte Verbrechen

Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
BR

TV-Tipps Liebe vergisst man nicht

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Die Mumie kehrt zurück

Spielfilm | 21:55 - 23:50 Uhr
One

TV-Tipps In einer besseren Welt

Spielfilm | 21:45 - 23:35 Uhr

Aktueller Titel