Busta Rhymes

Trevor Smith Jr.
Lesermeinung
Geboren
20.05.1972 in Brooklyn, New York, USA
Alter
50 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Busta Rhymes ist ein Superstar des HipHop, der mit seinem einzigartigen Stil zunächst der legendären Gruppe "Leaders of the New School" auf zwei von den Kritikern hochgelobten, mit Gold ausgezeichneten Alben zu Erfolg verhalf. Als Solokünstler hat Rhymes mittlerweile vier mehrfach mit Platin ausgezeichnete sowie für einen Grammy-nominierte Alben herausgebracht: "The Coming" (1996), "When Disaster Strikes" (1997), "E.L.E. - The Final World Front" (1998) und "Anarchy" (2000). Im Laufe seiner Karriere sorgte Rhymes für die Umgestaltung der traditionellen Rapmusik und gilt als der heißeste Visionär des Genres. Das zeigte er auch mit den später folgenden Alben wie "Genesis" (2001), "It Ain’t Safe No More" (2002), "The Big Bang" (2006) und "Back on My B.S." (2009).

Seine noch junge, aber bereits solide Karriere als Schauspieler hat Rhymes mit Rollen in "Die Hip-Hop-Cops" (1993), "Schule der Gewalt" (1993), "Higher Learning - Die Rebellen" (1995) und John Singletons viel beachtetem Shaft von "Shaft" (2000) an der Seite von Samuel L. Jackson begründet. 2000 folgte eines weitere Hauptrolle neben Sean Connery in Gus Van Sants Drama "Forrester - Gefunden!", als Drogendealer wurde er das Opfer polizeilicher Gewalt in dem ultraharten Thriller "Narc" (2001) und 2002 wirkte er in dem schlappen Nachfolger "Halloween: Resurrection" mit.

Seine einzigartige Stimme lieh Rhymes zudem der Figur Reptar Wagon in dem Zeichentrickfilm "Rugrats: Der Film" (1998). Rhymes trat auch in mehreren Fernsehshows auf, darunter in einer Gastrolle in der "Steve Harvey Show". Weitere Filme mit Busta Rhymes: "Death of a Dynasty" (2003), "Full Clip" (2004), "The Boondocks" (Serie, 2007), "Breaking Point" (2009), "The Unforgiven" (2011).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN