Derek de Lint

International aktiv: Derek de Lint Vergrößern
International aktiv: Derek de Lint
Dick Hein de Lint
Geboren: 17.07.1950 in Den Haag, Süd-Holland, Niederlande
Sternzeichen: Krebs

Für den 1,88 großen Holländer Derek de Lint war die internationale Produktion "Black Book" (2006) die zweite Zusammenarbeit mit Paul Verhoeven. Denn für ihn stand er bereits knapp 30 Jahre vorher in "Der Soldat von Oranien" vor der Kamera. Spielte er in dem Kriegsfilm von 1977 noch einen SS-Offizier, wechselte er 2006 die Seiten und mimte den Widerstandskämpfer Gerben Kuiper. Paul Verhoeven verdankt de Lint auch eine internationale Aufmerksamkeit. Denn ab 1978 trat er regelmäßig auch in meist englischsprachigen Produktionen auf. So wurde er einem großen Publikum etwa durch die erfolgreiche TV-Mystery-Serie "Poltergeist - Die unheimliche Macht" bekannt. Die Rolle des Professor Dr. Derek Rayne spielte er in 37 Serienfolgen von 1996 bis 1999.

Überhaupt scheint Derek de Lint dank seines seriösen Auftretens für Doktorrollen wie geschaffen. So mimte er etwa in der TV-Serie "Gooische vrouwen" (ab 2005) den Doktor Rossi, spielte den Dr. Mandrakis in "Unbekannter Anrufer" (2006), gab den Dr. Stephen Bauer in der ersten Folge der Serie "Navy CIS" (2004), trat in der TV-Produktion "Perry Mason - McKenzie und der erpresserische Moderator" (1994) als Dr. Estes auf und spielte in zehn Folgen der Serie "China Beach" Dr. Gerard Bernard (1989 - 1990). Vielleicht lag es auch daran, dass einer seiner ersten Filme den Titel "Dag Dokter" (1978) trug.

Angefangen hat alles mit einer kleinen Rolle in der französischen Produktion "Barocco" (1975). Danach ging alles relativ schnell: niederländische Produktionen folgten und mit "Der Soldat von Oranien" öffneten sich fast alle Türen. Dennoch kam Derek de Lint, der neben seiner Muttersprache auch fließend Deutsch, Englisch und Französisch spricht, immer wieder in seine Heimat zurück, um auch dort Filme zu drehen. Große Beachtung fand etwa das oscarprämierte Werk "Der Anschlag" (1985) – wieder ein Film mit dem zentralen Thema Zweiter Weltkrieg. Danach spielte er in Hollywood-Produktionen wie "Noch drei Männer, noch ein Baby" (1987) oder "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" (1988), tauchte aber auch in ambitionierten Werken wie "Rituelen" (1989) und "Angie" (1993) auf. In dem von Steven Spielberg produzierten, sechsteiligen TV-Western-Epos "Into The West" (2005) spielte er den Priester Hobbes.

Weitere Werke mit Derek de Lint: "Blindgänger" (1977), "Uit de wereld van Guy de Maupassant: De vlieg" (1978), "Dat moet toch kunnen", "Kort Amerikaans", "De Grens" (alle 1979), "The Lucky Star" (1980), "Come-Back" (1981), "Van de koele meren des doods" (1982), "Willem van Oranje" (TV-Mehrteiler), "Dolly Dots" (TV-Serie), "Herenstraat 10" (TV-Serie), "Een Zaak van leven of dood" (alle 1983), "Bastille" (1984), "Mata Hari" mit Sylvia Kristel, "Slippers" (beide 1985), "Dossier Verhulst" (TV-Serie , 1986), "Mascara", "Diary of A Mad Old Man" (beide 1987), "Zeit der Dunkelheit", "Gesprengte Ketten - Die Rache der Gefangenen" (beide 1988), "The Free Frenchman" (1989), "Gezinktes Spiel", "Ehebruch - Einer war ihr nicht genug" (beide 1990), "Glühender Himmel" (1991), "Secrets" (TV-Mehrteiler), "Die Sonne über dem Dschungel" (beide 1992), "Civil Wars" (1 Folge), "Was bleibt, ist die Erinnerung" (beide 1993), "NYPD Blue" (1 Folge), "Unschuldig hinter Gittern" (beide 1994), "Lang lebe die Königin", "Affair Play - Von Eifersucht getrieben", "All Men Are Mortal" (alle 1995), "Die kleinen Reiter" (1996), "The Man Who Made Husbands Jealous" (TV-Mehrteiler, 1997), "Deep Impact" (1998), "Outer Limits - Die unbekannte Dimension" (2 Serienfolgen), "The Artist's Circle", "Julie - Im Feuer der Unschuld" (alle 2000), "Soul Assassin", "Mon amour mon parapluie" (beide 2001), "Tom & Thomas" (2002), "Alias – Die Agentin" (1 Folge, 2002), als Premierminister Staal in dem TV-Mehrteiler "Mevrouw de minister" (beide 2002), "Baantjer" (1 Folge), "Veritas: The Quest" (1 Folge), "The Big Charade" (alle 2003), "The L Word - Wenn Frauen Frauen lieben" (TV-Serie, 2005) und "Moonlight Serenade" (TV-Mehrteiler, 2006), "Der Brief für den König" (2008).


Alle Filme mit Dick Hein de Lint
TV-Programm
ARD

Sportschau

Sport | 15:00 - 16:28 Uhr
ZDF

Bares für Rares - Lieblingsstücke

Unterhaltung | 15:30 - 17:00 Uhr
RTL

Das Supertalent

Unterhaltung | 15:05 - 17:45 Uhr
VOX

Einmal Camping, immer Camping

Serie | 15:55 - 17:00 Uhr
ProSieben

Star Wars: Angriff der Klonkrieger

Spielfilm | 15:00 - 18:00 Uhr
SAT.1

Der Kaufhaus Cop

Spielfilm | 16:05 - 17:55 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 16:10 - 17:00 Uhr
arte

Hexenjagd in Salem

Spielfilm | 15:50 - 16:45 Uhr
WDR

Land und lecker

Unterhaltung | 15:30 - 16:15 Uhr
3sat

Heidi

Spielfilm | 15:25 - 17:00 Uhr
NDR

Lieb & Teuer

Report | 16:00 - 16:30 Uhr
MDR

MDR aktuell

Nachrichten | 16:10 - 16:15 Uhr
HR

Giraffe, Erdmännchen & Co. XL

Natur+Reisen | 15:00 - 16:30 Uhr
SWR

Festumzug 172. Cannstatter Volksfest

Unterhaltung | 15:45 - 17:45 Uhr
BR

Rundschau

Nachrichten | 16:00 - 16:15 Uhr
Sport1

Fußball Live - Regionalliga

Sport | 14:55 - 16:55 Uhr
Eurosport

Radsport

Sport | 15:00 - 17:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Berliner Runde

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ZDF

ZDF/ARD Berliner Runde

Talk | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

Das perfekte Profi Dinner

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ProSieben

Jupiter Ascending

Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
SAT.1

Illuminati

Spielfilm | 20:15 - 22:55 Uhr
KabelEins

Buddy haut den Lukas

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
RTL II

Fast verheiratet

Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
arte

TV-Tipps Traum meines Lebens

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Bodo Bach live: "Und ... wie war ich?"

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Ein Hausboot zum Verlieben

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Sagenhaft - Das Sächsische Elbland

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Hannes und der Bürgermeister

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Der Habererbräu

Theater | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 22:00 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps Berliner Runde

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Taxi

Spielfilm | 23:40 - 01:10 Uhr
arte

TV-Tipps Traum meines Lebens

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Die Tote ohne Alibi

TV-Film | 20:15 - 22:00 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Laim und die Zeichen des Todes

TV-Film | 22:00 - 23:30 Uhr

Aktueller Titel