Michael von Au als liebenswerter Nebenbuhler in "Die Braut meines Freundes"
Fotoquelle: MDR

Michael von Au

Lesermeinung
Geboren
25.09.1964 in Berlin, Deutschland
Alter
56 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Kein Wunder, dass der 1,86 Meter große Berliner Schauspieler in der ZDF-Serie "Samt und Seide" (1999-2002) eine Hauptrolle bekam, ist er doch gerade für seine samtweiche Stimme bekannt. Die kennt man in erster Linie aus Liebesfilmen, Verwechslungskomödien und Familienfilmen. Michael von Au ist ein Frauentyp und wird als solcher oft und gerne besetzt. Dabei gerät leicht in Vergessenheit, dass der sympathische Hertha-Fan 1988, kurz nach dem Abschluss seiner Schauspielausbildung an der Schauspielschule Maria Körber in Berlin und seinem Bühnendebüt im Theater am Kurfürstendamm in der Komödie "Endlich allein", ein Engagement an den Kammerspielen in München bekam. Gerade mal 24 Jahre alt, wurd er von dortigen Intendanten Dieter Dorn in die Isar-Metropole geholt und war dort bis 1999 fest engagiert. Er spielte an den Kammerspielen in "König Lear" und "Prinz Friedrich von Homburg", die vom Bayerischen Rundfunk für das Fernsehen aufgezeichnet wurden, aber auch in "Nathan der Weise", "Herr Puntila und sein Knecht Matti", "Urfaust", "Viel Lärm um nichts" und "Parasiten".

2001 wechselte er gemeinsam mit Dieter Dorn an das Bayerische Staatsschauspiel, aber auch im Theater in der Josefstadt Wien, im Schauspielhaus Bochum und bei den Salzburger Festspielen konnte man ihn in einer seiner vielen Rollen sehen und sich davon überzeugen, dass das Theater nicht nur eine große Passion von ihm ist, sondern dass er sein Handwerk beherrscht. Wenn man ihn auf der Bühne agieren sieht, versteht man, dass er das Theater als seine zweite Heimat betrachtet. So abwechslungsreich seine Bühnenarbeit ist, so eintönig erscheint seine Arbeit für das Fernsehen. Zwar konnte man Michael von Au durchaus schon in Kriminalfilmen und Thrillern sehen, in Erinnerung ist er aber eher durch die leichte Unterhaltungskost geblieben, durch seine Rollen als liebenswerter Partner, charmanter Nebenbuhler oder sympathischer Frauenversteher. Seine Arbeit vor der Kamera begann er bereits 1988 parallel zu seiner Bühnenarbeit.

Ist er vom Theater her durch seine anspruchsvollen - klassisch, wie modernen - Rollen bekannt, überwiegt bei der Wahl seiner Fernsehrollen oft die Quantität, während die Qualität oft zu wünschen übrig lässt. Zwischen Schnulzen wie "Dr. Stefan Frank - Der Arzt dem die Frauen vertrauen" (1996), "Der Ferienarzt ... am Gardasee" (2003), "Der See der Träume" (2006) oder "Utta Danella - Der Himmel in deinen Augen" (beide 2006) findet hochklassige Fernsehunterhaltung kaum statt. Umso erstaunlicher ist es, dass er seine Serienhauptrolle in "Samt und Seide" nach 51 Folgen aufgab und sich einen tragischen Serientod wünschte, weil er nicht auf eine Rolle festgelegt werden und lieber an das Theater zurückkehren wollte. Das Image als Schwiegermutters Liebling hatte er bei seinem Ausstieg schon längst weg.

Erfrischende Ausnahmen vom eher seichten Unterhaltungs-Einerlei sind Doris Dörries fantasievolle und preisgekrönte Komödie "Keiner liebt mich" (1994) - auch wenn er hier erneut einen Frauenhelden in Romantikerpose spielt - und "Wer küsst schon einen Leguan?" (2003). Karola Hattop inszenierte diesen sehenswerten Jugendfilm mit glaubhaften Charaktere, treffsicherer Personenzeichnung, turbulent-chaotischen Verwicklungen und starken Darstellern. An der Seite von Frederick Lau spielte Michael von Au einen verständnisvollen Nachbar und erwachsenen Freund. Außerdem überzeugte er gemeinsam mit Muriel Baumeister als vom Schicksal arg gebeuteltes Liebespaar in dem glänzend besetzten zweiteiligen Familiendrama "Das Bernstein-Amulett" (2004).

2008 erhält er für seine Theaterarbeit den Merkur Theaterpreis. Außerdem sah man ihn in "Der Alte" und in Marcus O. Rosenmüllers Psychothriller "Das Echo der Schuld". Außerdem gastierte er mit seiner "Au-Schau", einem bunten Liederabend, nach zahlreichen Auftritten am Bochumer Schauspielhaus auf seiner langjährigen Heimatbühne, dem Münchener Residenztheater. Als Alleinunterhalter interpretiert er hierbei ein Vielzahl bekannter Liedern, besonders von Dean Martin, und spielt recht nonchalant den beschwingten Entertainer.

Weitere Filme und Serien mit Michael von Au: "Berliner Weiße mit Schuss" (TV-Serie, 1988), "Der Alte - Ein Schuss zu wenig", "Endlich allein" (beide 1990), "Tatort - Die chinesische Methode" (1991), "Tatort - Kainsmale" (1992), "Liebe ist Privatsache" (TV-Serie, 1993), "Himmel und Hölle" (1994), "Ich liebe den Mann meiner Tochter", "Honigmond" (beide 1995), "Derrick" (TV-Serie), "Busenfreunde" (beide 1996), "Aus heiterem Himmel" (TV-Serie, 1997), "Waxwing" (Kurzfilm), "Sommergewitter" (beide 1998), "SOKO 5113" (TV-Serie), "Ein Mann steht auf", "Bodyguard - Dein Leben in meiner Hand", "Heimlicher Tanz" (alle 1999), "Die Braut meines Freundes" (2000), "Scheidung mit Hindernissen", "Das Geheimnis der Mittsommernacht", "Pieces of My Heart" (Kurzfilm, alle 2001), "Küss niemals einen Flaschengeist" (2002), "Die Kinder meiner Braut", "Der Kaufmann von Venedig" (beide 2004), "Siska" (TV-Serie), "Der See der Träume", "Familie Dr. Kleist" (TV-Serie, alle 2006), "Liebe ist das schönste Geschenk" (2007), "Der Alte - Bei Einbruch Mord" (2008), "Ein Strauß voll Glück" (2009).

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
War als Ray Charles brillant: Jamie Foxx.
Jamie Foxx
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung